29. Juni 2022

Solarenergie

In dem Webinar geht es um Strom und um Technik, die Strom aus Sonnenenergie liefern kann – das heißt um Photovoltaikanlagen. Erklärt wird, wie diese Anlagen funktionieren. Praktische Beispiele werden vorgestellt und es wird insbesondere gezeigt, welche Möglichkeiten es gibt, den Gemeinschaftsgarten mit angepasster Technik solar zu beleuchten. Es wird auch ein kritischer Blick auf Solarenergie für Gemeinschaftsgärten gelegt: Für welche Fälle macht es wirklich Sinn, Anwendungen in einem Gemeinschaftsgarten mit Solarenergie zu betreiben



Download der Präsentation hier.

 

Gudrun Walesch — Ariane Krause, eine der beiden Referentinnen des Webinars "Solarenergie für den Gemeinschaftsgarten?!", stellt richtig, wie tief Batterien entladen werden können (Minute 26:15; in dem Webinar ist es nicht ganz richtig dargestellt): "Lithium-Ionen Akkus können bis zu 80 oder 90 % entladen werden; moderne Akkus in E-Autos werden sogar bis zu 95 % entladen. Blei-Säure Batterien sollte nicht so weit entladen werden; bei denen sollte nur etwa 40 bis 60 % der gespeicherten Ladung entnommen werden; also bis etwa auf die Hälfte entleert werden. Wie tief du ......
28.02.2020

Stadtgärtnern im Klimawandel

Das Klima verändert sich und hat Auswirkungen auf das Gärtnern in der Stadt. Die Informationen in diesem Praxisblatt zeigen, welche praktischen Möglichkeiten es gibt, mit den sich verändernden Bedingungen umzugehen und was klima(wandel)bewusstes gärtnern konkret bedeutet. Der Wert, den Gemeinschaftsgärten und andere Grünräume für die Stadt (nicht nur) im Klimawandel haben wird deutlich und kann als Argumentations- und Überzeugungshilfe für den Aufbau und den Erhalt von (mehr) Gemeinschaftsgärten hilfreich sein.

Webinar: Stadtgärtnern im Klimawandel



Download der Präsentation hier.

 
Gudrun Walesch — In diesem Video aus dem "Garten der Begegnung" in Berlin gibt es Informationen zu Anpassungsstrategien von Pflanzen gegen Verdunstung und Austrockung, Tipps zum richtigen Gießen und wassersparendem Gärtnern: Mehr Informationen zum Thema gibt es auf dieser Site der Grünen Liga:......
01.08.2018

Kon-Tiki und Pflanzenkohle

Um natürliche Stoffkreisläufe effektiv und effizient zu schließen und Böden nachhaltig zu bewirtschaften, orientieren sich immer mehr Menschen an den Prinzipien der Terra Preta, das ist portugiesisch, bedeutet Schwarze Erde und bezeichnet einen durch menschlichen Einfluss entstandenen Boden. In vielen Gemeinschaftsgärten sind reichlich geeignete Reststoffe vorhanden, so dass die Eigenproduktion der Pflanzenkohle und Terra Preta im Prinzip losgehen könnte. Fehlt nur noch die geeignete Technik. Der sogenannte Kon-Tiki ist eine Karbonisierungs-Technik, mit der trockene Pflanzenreste zu wertvoller Pflanzenkohle umgewandelt werden können. Das Webinar zeigt, was ein Kon-Tiki ist, wie er funktioniert und selbst gebaut werden kann. Zudem informieren die Referentinnen über Vor- und Nachteile einzelner Designs. Sie teilen Tipps und Tricks zum Bau und gehen auf Fragen ein, z.B. wie Pflanzenkohle den Boden verbessern kann, welche Qualitätsunterschiede es beim Verkohlungsprozess gibt, wie Schadstoffbildung vermieden werden kann und wie Kon-Tikis legal genutzt werden.



Webinar: Kon-Tiki und Pflanzenkohle selber machen und nutzen


Download der Präsentation hier.
 
 

26.02.2020

Partizipative Zusammenarbeit


Inhaltsübersicht:

Webinar: Online-Meetings interaktiver gestalten

Schwarze Rechtecke ausgeblendeter Kameras im 47. Online-Treffen und lange Monologe von Referierenden sind nicht die einzigen Möglichkeiten, sich digital zu treffen. Wie interaktiver gestaltet werden kann, voneinander zu lernen oder gemeinsam ein Thema zu erarbeiten und Spaß dabei zu haben, ist Thema des Webinars. Tools zur Interaktion werden vorgestellt und ausprobiert und ein Blick in den Moderations- und Methodenkoffer geworfen. Denn: Was für die physische Begegnung gilt, spielt auch im Digitalen eine wichtige Rolle.



Download der Präsentation hier.

Webinar: Konsent und Systemisches Konsensieren

Jeder kennt ewige Gruppendiskussionen, die zu keinem Ergebnis führen und alle Beteiligten frustriert zurücklassen. Doch es geht auch anders: Mit den Entscheidungsverfahren „Konsent (nicht KonsenS) und dem „Systemischen Konsensieren“ sind Partizipation und Effektivität im Gruppenprozess kein Widerspruch. Diese Verfahren legen den Fokus auf die Verringerung von Widerständen gegen Entscheidungen und die Integration von Einwänden. Dadurch entsteht großes Potenzial, gemeinsam effektive Entscheidungen zu entwickeln, bei denen alle relevanten Beteiligten eingebunden werden und das ohne nervenaufreibende Diskussionen oder starre Hierarchien.


Download der Präsentation hier.


Webinar: Soziokratie


Die Soziokratie ist ein Betriebssystem für Organisationen, mit dem sich effektive, partizipative und selbstorganisierte Organisationen gestalten lassen. Sie wurde von dem Niederländer Gerard Endenburg Ende der 1960er Jahre entwickelt, um in einem von ihm geerbten Elektrobetrieb starre Hierarchien und verkrustete Strukturen zu überwinden. Seitdem hat sich die Soziokratie über die ganze Welt ausgebreitet und bietet mit ihrem Kreismodell, dem Konsent-Entscheidungsverfahren und flexiblen Rollen hervorragende Grundlagen, um sinnstiftende Zusammenarbeit effektiv zu gestalten.



Download der Präsentation hier.


Webinar: Drei Bereiche gelingender Moderation

Wenn verschiedene Meinungen, Persönlichkeiten und Kommunikationsstile aufeinandertreffen, ist wertschätzender Austausch nicht selbstverständlich. Das Webinar gibt einen Einblick in drei wichtige Bereiche gelingender Moderation: 1.Welche Interessen spielen in Gruppen eine Rolle? Wie gelingt es mir in der Moderationsrolle, meine eigene Position zu reflektieren und was folgt daraus für eine gelungene Moderation? 2.Welche Methoden zur effektiveren Gesprächsführung gibt es, wie kann ich diese erlernen und einsetzen? Wie kann mir das Grundprinzip der gewaltfreien Kommunikation als Moderator*in weiterhelfen? 3.Akute oder alte Konflikte und Verletzungen spielen in Gruppen eine entscheidende Rolle. Welche Konfliktumgänge zeigen sich in Gruppenkontexten und wie kann ich das Wissen darüber für eine bessere Kommunikation einsetzen?.


Download der Präsentation hier.


Webinar: Eine*r für alle. Alle für das Ganze. Moderationsmethoden für selbstorganisierte Gruppen

Referent Sven Latzel erläutert, wie man mit Hilfe einer gelungenen Moderation alle Stimmen einer Gruppe in einem Treffen hörbar machen kann. Er stellt Methoden vor, mit denen gemeinsam Entscheidungen getroffen und mit gegensätzlichen Meinungen umgegangen werden können: Dragon Dreaming, Art of Hosting, Deep Democracy und Liberating Structures.


Download der Präsentation hier.


Webinar: Kollaborative Online Tools, Teil 1

Daniel Überall über Online-Werkzeuge zur Kommunikation und Koordination, ihre Möglichkeiten und Grenzen.



Download der Präsentation hier.
 


 Webinar: Kollaborative Online Tools, Teil 2

Zweiter Teil mit neuen Tools: Diesmal geht es um Wissensorganisation, das unkomplizierte Erstellen einer eigenen Website und digitale Team-Kommunikation ohne E-Mails.



Download der Präsentation hier.



Onlineworkshop: Alle machen mit: Verantwortung und Organisation teilen

Gemeinschaftsgartenprojekte werden von vielen Menschen und Gruppen mit zum Teil unterschiedlicher Motivation gegründet und genutzt. Erwartungen, zeitliche Ressourcen, Motive und das Engagement der Nutzer*innen unterscheiden sich zuweilen erheblich voneinander. Oft bleiben Verantwortung und Organisationsaufgaben an wenigen Personen hängen. Wie kann eine Gemeinschaft entsteht, die sich die Aufgaben teilt? Martina Nies erläutert, welche Strukturen und Tools verantwortliche Teilhabe fördern und wie Aufgaben sichtbar und priorisiert werden können.



Download der Präsentation hier.



Onlineworkshop: Wissen teilen und weitergeben

Wissen, Erfahrungen und zeitliche Ressourcen, mit denen Menschen sich in Gemeinschaftsgärten engagieren (können), sind sehr unterschiedlich. Einige sind schon lange dabei, andere kommen ganz neu dazu. Wie kann Wissen zum Projekt, der Organisation, den Strukturen aber auch gärtnerisches Know-how möglichst effektiv weitergegeben werden? Referentin Martina Nies erklärt, was Wissen eigentlich ist und stellt Methoden vor, wie on- und offline Wissen geteilt werden kann.



Download der Präsentation hier.


Gudrun Walesch — Die Deutsche Stiftung für Engagement und Ehrenamt stellt als "Tool des Monats" das Crypotopad vor. Mit dem CryptopPad, das Open Source ist, kann man gemeinsam und gleichzeit an Dokumenten arbeiten. Viel von Crypotopad kann kostenfrei genutzt werden. https://www.deutsche-stiftung-engagement-und-ehrenamt.de/opensource-tools/tool-des-monats-cryptpad/...
Gudrun Walesch — Der Videomitschnitt und die Folien des Inputs von Martina Nies, Referentin des Onlineworkshops "Wissen teilen und weitergeben" ist hier zu finden: https://urbane-gaerten.de/praxisseiten-urbane-gaerten/107-praxisblaetter/urbane-gaerten/104209-partizipative-zusammenarbeit#Wiss Teilnehmende des Workshops haben ihre Erfahrungen und Tipps in einem Pad zusammengetragen, ergänzt das doch gerne noch: https://textbegruenung.de/p/wissen......
Frank Tesch — "Zoom"- Besprechungen - Anleitung für Ältere -------------------------------------------------------------------- Anbei die zwei Anleitungen, die wir für unsere online-Besprechungen über die Corona-Zeit erstellt haben und die wir allen Interessierten in der Gemeinchaftsgarten-Community zur Verfügung stellen. Eine Anleitung in Langform, diese beschreibt das Einwählen und die Bedienung während der Zoom-Besprechung im Detail. Züsätzlich eine Kurzform, als schnelle Referenz. Die Beispielbilder beziehen sich auf die "Zoom"-Ansicht auf dem Smartph......
06.06.2018

Färberpflanzen

Was ist Farbe? Wo kommt sie her? Und was sind Färberpflanzen? Warum ist der Himmel blau und die Tomate rot? Fragen, über die wir im Alltag nicht mehr nachdenken. Fragen, die wir unseren Kindern nicht beantworten können, denn Farben sind in unserer bunten, schnelllebigen Welt so selbstverständlich geworden, dass wir nach den Geschichten hinter den Farben nicht mehr fragen; Geschichten, die so eng mit unserer Kultur verbunden sind. Das Webinar dient als Einführung zu Naturfarbstoffen, Färberpflanzen, der Tradition des Färberhandwerks und dem Färben mit Naturfarben zur Umsetzung in Gemeinschaftsgärten.


Download der Präsentation hier.

 
Weiterführende Links