Neueste Kommentare

In der Diskussion angesprochen bzw. gestreift wurde auch noch das Konzept des "Tiny Forrest", das man auch im Sinne eines Waldgartens entwickeln könnte. Hier geht es um natürliche Sukzession einer potentiell natürlichen Vegetation also der gezielten Verwilderung: [url="https://www.afforestt.com/methodology"]https://www.afforestt.com/methodology[/url] Zur Person des Erfinders der Idee des Biologen Akira Miyawaki aus Japan [url="https://www.zobodat.at/pdf/Ber-Reinh-Tuexen-Ges_7_0017-0027.pdf"]https://www.zobodat.at/pdf/Ber-Reinh-Tuexen-Ges_7_0017-0027.pdf[/url] [url="https://www.deutschlandfunknova.de/beitrag/tiny-forest-mit-dem-miniwald-fuer-mehr-vielfalt"]https://www.deutschlandfunknova.de/beitrag/tiny-forest-mit-dem-miniwald-fuer-mehr-vielfalt[/url] Eine Idee die auch Künstler schon realisiert haben: [url="https://www.hermandevries.org/texts/text-1993-sanctuarium.php"]https://www.hermandevries.org/texts/text-1993-sanctuarium.php[/url] [url="https://de.wikipedia.org/wiki/Sanctuarium_(Stuttgart)"]https://de.wikipedia.org/wiki/Sanctuarium_(Stuttgart)[/url] [url="https://www.wn.de/Muenster/Skulptur-Projekte-Muenster/Skulpturen-1997/61286-Herman-de-Vries-Sanctuarium-Freiheit-fuer-Wachstum"]https://www.wn.de/Muenster/Skulptur-Projekte-Muenster/Skulpturen-1997/61286-Herman-de-Vries-Sanctuarium-Freiheit-fuer-Wachstum[/url]
  1.   vor 9 Monaten
Und dann habe ich noch diese Stiftung gefunden, die ein anders benanntes, ähnliches Konzept ausgearbeitet haben und zur Verfügung stellen: [url="https://www.ewilpa.net/essbare-wildpflanzenparks.html"]https://www.ewilpa.net/essbare-wildpflanzenparks.html[/url] Bei der Gestaltung von [b]Essbare­Wildpflanzen­Parks[/b] werden krautig wachsende Wildpflanzen, Stauden, Sträucher und Bäume gepflanzt, um diese dann kontrolliert verwildern zu lassen. Die Parks sind je nach den örtlichen Gegebenheiten möglichst vielfältig angelegt: Baumhaine und Hecken, Wiesen, Beeren- und Kräutergärten, Streuobstwiesen, Brachflächen und Feuchtgebiete ergeben im harmonischen Zusammenspiel sowohl ein artenreiches Biotop als auch eine idyllische Erholungslandschaft. Essbare Wildpflanzen bieten das ganze Jahr über eine gesunde und schmackhafte Bereicherung des Speiseplans.
  1.   vor 9 Monaten
Gerade noch eine schöne Seite zum Thema gefunden: [url="https://scottishforestgarden.wordpress.com/"]https://scottishforestgarden.wordpress.com/[/url]
  1.   vor 9 Monaten
Blöd, bei uns ist das alles Gemeinschaftsgarten … als Vorstand lebt man aber auch gefährlich ;-(
  1.   vor 1 Jahr
Danke Gudrun! Ein öffentlicher Aushang der Regeln bei den Werkzeugen ist dann sicher auch nicht verkehrt, da ja auch Nichtvereinsmitglieder gerne einfach mal so helfen.
  1.   vor 1 Jahr
Dieses Mitglied hat noch keine Kommentare geschrieben.
Fehler beim Laden das Tooltip.