Einleitung
  • Beigetreten vor 10 Jahren
  • Frau
  • Bayern, Deutschland
Foto Alben
Keine Fotos verfügbar
Keine Fotos verfügbar
Neueste Kommentare (96)
Fixierte Beiträge
Neueste Aktivitäten
  • Danke, Ari. Ein wichtiges Thema. Oft wird Laub ja in Plastiksäcke gepackt und an Sammelstellen gebracht - und dann vermutlich verbrannt? Je nach Kommune wohl anders?
    1. Thema ansehen
    0
    0
    0
    0
    0
    0
    Beitrag wartet auf Freischaltung
    Beitrag wurde veröffentlicht, er ist jetzt im Stream sichtbar.
  •   Gudrun Walesch hat den Beitrag vor 13 Stunden kommentiert
    Hallo Marco, könntest du das Konzept der Community Landtrusts mal erläutern und wie das in Deutschland diskutiert wird und umgesetzt werden könnte? In wie weit kommen da Flächen für Gemeinschaftsgärten explizit vor? Wie könnte das verstärkt dort eingebracht werden?
    0
    0
    0
    0
    0
    0
    • Hallo Gudrun,
      das ist eine sehr gute Frage. Noch gibt es das Modell, das vor allem aus dem angelsächsischen Raum kommt, in Deutschland nicht, aber Hallo Gudrun,
      das ist eine sehr gute Frage. Noch gibt es das Modell, das vor allem aus dem angelsächsischen Raum kommt, in Deutschland nicht, aber es gibt erste experimente mit dieser eigentumsform. Etwa in Form der "Stadtbodenstiftung", die derzeit gerade in Berlin aufgebaut wird. Sie definiert den CLT so:

      "Ein Community Land Trust ist eine gemeinschaftliche, nicht-gewinnorientierte Eigentumsform, mit der Grund und Boden der Spekulation entzogen wird, um diesen dauerhaft für günstigen Wohnraum aber auch für andere soziale, kulturelle oder gewerbliche Nutzungen zur Verfügung zu stellen.

      Die Entscheidung über die Nutzung von Boden und Immobilien, die in einen CLT gehalten werden, trifft ein gewählter Beirat von 1/3 Bewohner*innen, 1/3 Nachbarschaft, sowie 1/3 Vertreter*innen der Stadtgesellschaft oder Politik und Verwaltung.

      Nutzungen werden so nachvollziehbar und öffentlich kontrollierbar. Außerdem wird eine Solidargemeinschaft mit relevantem finanziellen Gewicht geschaffen, die Stadtentwicklungspolitik nicht nur aus individuellen Motivationslagen heraus betrachtet. Nutzer*innen, Nachbar*innen und Unterstützer*innen helfen sich gegenseitig, langfristig ein lebenswertes Wohn- und Lebensumfeld mit bezahlbaren Mieten zu erhalten oder zu schaffen."

       https://stadtbodenstiftung.de/#clt

      Ein CLT kann auch sehr gut für die dauerhafte Sicherung von Gemeinschaftsgärten genutzt werden, da die Nutzung entsprechend festgelegt ist. Schwieriger ist sicher die Frage, wie der Boden in die Stiftung kommt. Wenn er unter marktbedingungen gekauft wird, dann kann es sehr schnell teuer werden. Umgekehrt kann man öffentliches Land nicht so einfach in einen Trust geben, dass es sich formal um eine private Eigentumsform handelt. D.h. hier müssten wir gemeinsam noch nach Lösungen suchen
        Mehr...
      0
      0
      0
      0
      0
      0
      Gemeldet
    • Weißt du, wie die Stadtbodenstiftung. die ja nun bald loslegen kann, das lösen möchte? Haben sie denn schon Grundtsücke im Blick? Sind da auchWeißt du, wie die Stadtbodenstiftung. die ja nun bald loslegen kann, das lösen möchte? Haben sie denn schon Grundtsücke im Blick? Sind da auch Gemeinschaftsgärten auf den Flächen (denn hauptsächlich geht es ja um Wohnen/Immobilien)? Sonst könnten Gärten da sozusagen angeregt werden.  Mehr...
      0
      0
      0
      0
      0
      0
      Gemeldet
    • Ich denke bei diesem Beispiel steht erst einmal das Ziel bezahlbares Wohnen im Vordergrund. Nach meiner Einschätzung müsste die Stiftung zu günstigenIch denke bei diesem Beispiel steht erst einmal das Ziel bezahlbares Wohnen im Vordergrund. Nach meiner Einschätzung müsste die Stiftung zu günstigen Konditionen Boden bekommen, etwa von der Kommune, um so die Kosten von den galoppierendem Bodenmarkt zu entkoppeln. Der entscheidende Punkt für Gärten wäre, wenn auf diese Nutzungen ein entsprechend geringer Preis angesetzt wird, d.h. wenn dieses Land beispielsweise vom vornherein als Gartenland gewidmet wird. Im Sinne einer sozialökologischen Transformationen würde ich sogar sagen, dass der Erhalt der biologischen Vielfalt, des Bodenlebebens, des Mikroklimas und Wasserspeichers sogar belohnt werden müsste. Das hiesse die Bodenpolitik insgesamt zu überdenken, denn auch der CLT ist nur ein Instrument und setzt, wenn er nicht nur "teure" Nischenlösungen schaffen soll, sondern auf einer breiteren Basis Boden nicht mehr als Ware betrachtet und sie dem Markt entzieht, dass in der Bodenpolitik grundsätzlich umgedacht wird. Historisch Positionen dazu sind etwa Henry George, Silvio Gesell, aber auch Hans-Jürgen Vogel, der sich bis zu seinem Tod in diesem Jahr für eine gerechte Bodenpolitik eingesetzt hat.  https://www.fes.de/e/hans-jochen-vogel-im-interview-fuer-eine-gerechte-bodenpolitik  Mehr...
      0
      0
      0
      0
      0
      0
      Gemeldet
    • Danke Marco! Grundsätzliches Umdenken in der Bodenpolitik ist ein dickes Brett, doch absolut notwendig!
      0
      0
      0
      0
      0
      0
      Gemeldet
    Beitrag wartet auf Freischaltung
    Beitrag wurde veröffentlicht, er ist jetzt im Stream sichtbar.
  •   Michael Felstau hat den Beitrag vor 2 Tagen mit 'Gefällt mir' markiert
    Am 9.11.2020 findet das Webinar "Biologisch düngen im Gemeinschaftsgarten im Jahresverlauf, Teil 1: Was tun im Herbst und Winter?" statt.

    Referentin: Dipl.-Ing. Andrea Heistinger hat über viele Jahre eng mit „Arche Noah – Verein zur Erhaltung der Kulturpflanzenvielfalt“ zusammengearbeitet und ist Autorin zahlreicher Bücher zum biologischen.

    Alle weiteren Informationen findet ihr im angehängten pdf
    Beitrag wartet auf Freischaltung
    Beitrag wurde veröffentlicht, er ist jetzt im Stream sichtbar.
  • Die anstiftung lädt euch zur Teilnahme an den Onmlineworkshops zum Thema "Konflikte, Partizipation und Kommunikation in Interkulturellen Gärten" ein.
    Teil 1: 19.11.2020, Teil 2: 01.12.2020.
    Weitere Infos und Anmeldung siehe pdf:
    0
    0
    0
    0
    0
    0
    Beitrag wartet auf Freischaltung
    Beitrag wurde veröffentlicht, er ist jetzt im Stream sichtbar.
Noch keine Aktivität vorhanden.
Fehler beim Laden das Tooltip.