• Sowohl Gemeinschaftsgärten als auch Kleingärten stehen unter Verdrängungsdruck. In Berlin versucht das Forum Stadtgärtnern die unterschiedlichen Gartenformen zusammenzubringen, um sich gemeinsam für die Gärten in der Stadt einzusetzen. In Berlin hat das Forum am 28.8. in die Kleingartenkolonie Bornholm 2 einzuladen, um einerseits mit Expert*inneninputs auf die kulturellen, sozialen, ökologischen, klimatischen und gesundheitlichen Wirkungen der Gärten hinzuweisen, und andererseits mit Politiker*innen, Aktivist*innen, Klein- und Gemeinschaftsgärtner*innen über Formen der Absicherung zu sprechen. Vorgeschlagen wurden u.a. ein Volksbegehren grüne Freiräume, ein Kleingartenflächensicherungsgesetz und ein Dauergartenvertrag. Wie sieht es bei Euch aus was den Austausch und die Zusammenarbeit zwischen Klein- und Gemeinschaftsgärten angeht und welche Instrumente zur Sicherung der Gärten diskutiert ihr?
    0
    0
    0
    0
    0
    0
    Beitrag wartet auf Freischaltung
    Beitrag wurde veröffentlicht, er ist jetzt im Stream sichtbar.
Fehler beim Laden das Tooltip.