•   werner hat den Beitrag vor 5 Monaten mit 'Gefällt mir' markiert
    Eines der Ziele von Gemeinschaftsgärten ist die Verbindug von Stadt und Land im Sinne einer Sensibilisierung für den ländlichen Raum und die Fragen der Landwirtschaft und Lebensmittelproduktion. In einem lesenswerten Beitrag beschreibt Georg Seeßlen den entgegengesetzten gesellschaftlichen Trend zu einer Nivellierung des Gegensatzes von Stadt und Land: " Im Augenblick, so scheint es, wird ein nicht unbedeutendes Kapitel in der Provinzialisierung der Welt, in der Enturbanisierung von Alltag, Politik und Kultur geschrieben. Nicht in der Form von Plan und Projekt, sondern in der von Kapitalisierung weiterer Lebensbereiche und von der Gewöhnung daran. So viel ist klar: Die Städte verlieren ihre Urbanität, und die Provinz verliert ihre Ländlichkeit. Keine Verschwörung steckt dahinter, nur die Logik der totalen Vermarktung."
    https://jungle.world/artikel/2020/36/die-entleerung-der-stadt
    Beitrag wartet auf Freischaltung
    Beitrag wurde veröffentlicht, er ist jetzt im Stream sichtbar.
Fehler beim Laden das Tooltip.