•   Volker Croy hat den Beitrag vor 1 Woche kommentiert
    Der Kräuter- Cthulhu - muss es denn unbedingt eine Kräuterspirale sein?

    Es gibt die Möglichkeit durch bestimmte Bauweisen und Veränderungen im Garten auf kleinen Flächen mehrere Klimabereiche abzubilden und diese für spezielle Pflanzen zu nutzen. Das beste Beispiel ist die Stauden- bzw. Kräuterspirale. Sie bildet, richtig ausgeführt, mehrere Bereiche ab:
    1. trocken, sonnig und (kalkhaltig) steinig,
    2. mäßig feucht und halbschattig
    3. feucht, humos und sonnig
    4. sumpfig
    5. Wasserzone
    Im Orginal besteht die Stauden-/Kräuterspirale aus großen Steinen, die Wärme tagsüber speichern und nachts abgeben, so dass auch Mittelmeerpflanzen bei uns gedeihen. Dank dem Klimawandel ist dies nicht mehr zwingend nötig, da es schon (un-)schön warm ist.
    Auch waren im Orginal zuerst Zierstauden darauf verteilt und die Kräuter kamen später dazu. Was Auf eine Kräuterspirale gesetzt wird, bleibt selbst überlassen.
    Aber warum muss es eine Spirale sein? Muss es nicht. Im GEH8-Kunstraum und Ateliers e.V. in Dresden wurde eine Form gewählt, die aus ainem inneren Kreis und mehreren Armen besteht. Auch diese erfüllt ihre Wirkung. Es können auch Kästen und ähnliches gebaut werden.
    Wenn Halb-Schattenpflenzen wie Minze angebaut werden, dann sollte der mittlere Turm so hoch sein, dass er das Beet dahinter beschattet. Wenn nicht genug Material da ist, kann auch oben eine Mediterrane Pflanze gepflanzt werden, die das übernimmt. Rosmarin oder Estragon können das sehr gut.


    • Bei der Konstruktion geht es also um Wärme durch Steine und Schatten durch unterschiedliche Höhen?
      0
      0
      0
      0
      0
      0
      Gemeldet
    • Genau, gespeicherte Wärme durch große Steine (habe auch schon welchse mit Ziegeln gesehen, dies isnd aber nur zu Dekozwecken), die Höhen sind für dieGenau, gespeicherte Wärme durch große Steine (habe auch schon welchse mit Ziegeln gesehen, dies isnd aber nur zu Dekozwecken), die Höhen sind für die Beschattung wichtig und ab ca. 80 cm helfen sie auch bei kälteempfindlichen Pflanzen. Bei der Füllung / des Bodens kann nochmal auf Pflanzenbedürfniss geachtet werden, z.B. Steinig und kalkhaltig für Mittelmeerkräuter oder lehmig für Minze und Petersilie.  Mehr...
      0
      0
      0
      0
      0
      0
      Gemeldet
    Beitrag wartet auf Freischaltung
    Beitrag wurde veröffentlicht, er ist jetzt im Stream sichtbar.
Fehler beim Laden das Tooltip.