• Interkulturelles Zusammenleben

    Broschüre "Internationale Gärten 1998 - 2018 Vom interkulturellen Gartenprojekt zur Gestaltung des gesellschaftlichen Zusammenhalts“

    Die Broschüre, bündelt Beiträge von vielen Menschen mit ganz unterschiedlichen Biographien und Bildungen.Vereinsmitglieder (deutsche und Migranten), Geflüchtete, Förderer und Kooperationspartner haben zu der Broschüre beigetragen.

    Neben den Gartenmitgliedern kommen u.a. auch Nachbarn, Kooperationspartner, die Kommune und Ministerien und Stiftungen zu Wort. Dieses Autorenspektrum spiegelt das breite Kooperationsnetz und die Verankerung des Vereins in die lokalen und regionalen Strukturen wider.
    Einige schreiben über die Bedeutung der internationalen Gärten, andere über die persönlich gelebten Erfahrungen, wiederum andere über den Umgang mit Vielfalt.
    Daraus wurde ein einmaliges, echtes interkulturelles Gemeinschaftswerk!

    Nur wenn Migranten und Geflüchtete - im Verbund mit Einheimischen - gesellschaftliche Verantwortung übernehmen und sich aktiv und inklusiv in ihr soziales und politisches Umfeld einbringen, ist wechselseitige Integration und gesellschaftlichen Zusammenwachsen möglich.
    Daher empfehle ich all jenen, die nach Konzepten und konkreten Praxis Wegen gesellschaftlichen Zusammenwachsens von Einheimischen und Zugewanderten suchen, die Broschüre.


    Internationale Gärten Göttingen 1998 – 2018
    Vom interkulturellen Gartenprojekt zur Gestaltung des gesellschaftlichen Zusammenhalts
    Hrsg.: Shimeles Tassew, Internationale Gärten e.V. Göttingen
    Göttingen, Mai 2019, 2. Auflage, ISBN: 987-3-00-062661-6

    Die Broschüre kann beim Verein Internationale Gärten e.V. Göttingen bestellt werden
    E Mail : shimeles@internationale-gaerten.de



    0
    0
    0
    0
    0
    0
    Beitrag wartet auf Freischaltung
    Beitrag wurde veröffentlicht, er ist jetzt im Stream sichtbar.
Fehler beim Laden das Tooltip.