•   werner hat den Beitrag vor 1 Woche mit 'Gefällt mir' markiert
    Spargelbeete anlegen

    Spargelbeete lassen sich recht leicht anlegen. Dazu einen 40 cm breiten und tiefen Graben ausheben, 20 cm Mistkompost (besser) oder reifen Kompost einfüllen und darauf einen 5 - 7 cm hohen, spitzen Haufen des ausgehobenen Bodens oder reifen Kompsots auflagern. Alle 40 cm kommt ein solcher Haufen in den Graben. Auf diese Hügel werden die Spargelpflanzen gelegt, so dass die Wurzeln in alle Richtungen hängen. Die Spitze der Pflanze sollte 10 cm unter der Bodenoberfläche liegen und nach oben zeigen. Nun mit dem entnommenen Boden auffüllen, bis nur noch 5 cm bis zur Bodenoberfläche fehlen und gut angießen. Wenn der Spargel nach 6 Wochen gut angewachsen ist, den restlichen Gießgraben auch noch verfüllen.
    Wenn nur Grünspargel angebaut wird, reicht das, denn die Stangen kommen im Frühjahr aus dem Boden und werden grün und sind erntbar (auch weißer Spargel wird bei Sonnenlicht grün). Für Bleichspargel können Dämme aus Sand im 2. Standjahr angelegt werden. Es ist auch möglich eine Lichtundurchlässige Wanne darüber zu stülpen. Das funktioniert ähnlich, nur dass die Stangen im Damm durch den Sand härtere Haut haben, als die unter der Abdeckung, dafür sind sie meist etwas dicker und gedrungener durch den Weg durch den Sand.
    Beitrag wartet auf Freischaltung
    Beitrag wurde veröffentlicht, er ist jetzt im Stream sichtbar.
Fehler beim Laden das Tooltip.