•   werner hat den Beitrag vor 1 Woche mit 'Gefällt mir' markiert
    Alte Kulturtechnik: Gehölze schröpfen = Stamm anschlitzen

    Ist der Stamm des Johannisbeerstämmchens zu dünn und hängt durch? Hält der junge Apfelbaum kaum die Krone? Dann gibt es eine alte, funktionale Methode für mehr Dickenwachstum beim Stamm:
    Das Schröpfen.
    Dafür werden am ganzen Stamm senkrechte Schnitte bis zu 25 cm Länge durchgeführt, die gegeneinander versetzt sind bis aufs Holz reichen. Der Abstand zwischen den Schnitten sollte 2 cm und mehr betragen.
    Aus Schutzgründen sollten diese später mit Baumkalk eingestrichen werden, damit sich keine Pilzkranheiten ansiedeln. Was passiert nun? Der Stamm wird an den Schlitzen versuchen die Wunden zu heilen und eine Heilungs-Wundwucherung aufbauen. Diese leitet oft mehr Nährstoffe und ist dicker als der normale Stamm. So kann die Wuchskraft und die Stabilität gesteigert werden.
    Beitrag wartet auf Freischaltung
    Beitrag wurde veröffentlicht, er ist jetzt im Stream sichtbar.
Fehler beim Laden das Tooltip.