• Der Interkulturelle Garten in Ulm nutzt verschieden farbige Steine, um zu kennzeichnen, welche Beete Gemeinschaftsbeete sind und welche individuell begärtnert werden. In den Gemeinschaftsbeeten liegen gelbe Steine, die mit dem Namen der Pflanze beschriftet sind, die dort wächst. In den individuellen Beete liegen rote Steine, die den Namen der Gärtner*in tragen.

    Für die Gemeinschaftsbeete gibt es Pat*innen. Diese informieren die Gartengemeinschaft mit grünen Flaggen, die in die Beete gesteckt werden, wenn das Gemüse reif ist und geerntet werden kann.
    0
    0
    0
    0
    0
    0
    Beitrag wartet auf Freischaltung
    Beitrag wurde veröffentlicht, er ist jetzt im Stream sichtbar.
Fehler beim Laden das Tooltip.