Discussions

Wissenschaftliche Artikel zu Pflanzen und Natur
Gelöst Gesperrt Unbeantwortet
Diese Diskussion ist zum Sammeln verschiedener seriöser wissenschaftlicher Artikel.

  • Gefällt
    Gefällt
    Glücklich
    Liebe
    Sauer
    Wow
    Traurig
0
0
0
0
0
0

Teilnehmer

Antworten (4)
Noch keine Antworten zu diesem Beitrag
  1. vor 2 Wochen
Akzeptierte Antwort
Deforestation and world population sustainability: a quantitative analysis

https://www.nature.com/articles/s41598-020-63657-6

>> Zusammenfassend zeigt unser Modell, dass ein katastrophaler Zusammenbruch der menschlichen Bevölkerung aufgrund des Ressourcenverbrauchs das wahrscheinlichste Szenario der dynamischen Entwicklung auf der Basis der aktuellen Parameter ist. << (übersetzt mit deepl)

und

>> Wenn wir den Begriff der kulturellen Zivilisation als eine Zivilisation, die nicht stark von der Ökonomie beherrscht wird, sehr weit fassen, vermuten wir, dass nur Zivilisationen überleben können, die in der Lage sind, rechtzeitig von einer ökonomischen Gesellschaft zu einer Art "kultureller" Gesellschaft überzugehen.<<
  • Gefällt
    Gefällt
    Glücklich
    Liebe
    Sauer
    Wow
    Traurig
0
0
0
0
0
0
  1. vor 3 Wochen
Akzeptierte Antwort
Wie Pflanzen Abwehrgifte bilden, ohne sich selbst zu schaden

>> Diterpen-Glykoside dienen der Verteidigung gegenüber Fressfeinden. Die Studie zeigt, dass die Abwehrstoffe bestimmte Teile der Zellmembran angreifen. Um sich selbst vor den eigenen Giften und der Zerstörung der Zellmembran zu schützen, speichern Tabakpflanzen die Abwehrstoffe in einer ungiftigen Form, die auf eine besondere Art und Weise gebildet wird. Selbsttoxizität und der Schutz davor scheinen bei der Evolution der pflanzlichen Abwehr eine größere Rolle zu spielen als bislang angenommen (Science, doi: 10.1126/science.abe4713, Januar 2021). <<

https://www.gabot.de/ansicht/studie-wie-pflanzen-abwehrgifte-bilden-ohne-sich-selbst-zu-schaden-407998.html
  • Gefällt
    Gefällt
    Glücklich
    Liebe
    Sauer
    Wow
    Traurig
0
0
0
0
0
0
  1. vor 3 Wochen
Akzeptierte Antwort
Wie Pflanzen das Wurzelwachstum steuern

>> Enthält der Boden in dem eine Pflanze lebt nicht die geeignete Nährstoffmischung, versucht sie, ihr Wurzelwachstum so lange wie möglich aufrechtzuerhalten, um eine geeignetere Form von Stickstoff zu erreichen. Das Wurzelwachstum wird erhalten, indem sich die Zellen ausdehnen und indem sie sich im Meristem, einem Pflanzengewebe, das aus undifferenzierten Zellen besteht, vermehren. Die Pflanze muss ein gutes Gleichgewicht zwischen diesen beiden Prozessen finden. Versorgt mit Ammonium, der Form von Stickstoffs, den Arabidopsis weniger gerne hat, produzierte die meristematische Zone der Kresse weniger Zellen. Stattdessen dehnten sie sich sehr schnell aus. "Als wir die Pflanzen auf das Nitrat übersiedelten, wurde das Meristem plötzlich größer, es wurden mehr Zellen produziert und es gab eine andere Kinetik bei der Zellausdehnung", berichtet Benková. "Arabidopsis konnte es sich nun leisten, mehr Energie in die Zellteilung zu stecken und optimierte ihr Wurzelwachstum anders." <<

https://www.derstandard.at/story/2000122950190/wie-pflanzen-das-wurzelwachstum-steuern-damit-sie-an-ihre-lieblingsnahrung
  • Gefällt
    Gefällt
    Glücklich
    Liebe
    Sauer
    Wow
    Traurig
0
0
0
0
0
0
  1. vor 1 Monat
Akzeptierte Antwort
Pflanzen tauschen untereinander Erbgut und ganze Chloroplasten aus

>> Überraschende Entdeckung: Pflanzen können untereinander Erbgut und ganze Chloroplasten austauschen – einfach durch direkten Zellkontakt, wie Beobachtungen enthüllen. Bei diesem horizontalen Gentransfer bilden sich Poren in den angrenzenden Zellwänden, durch die die Chloroplasten samt ihrer Genfracht hindurchwandern. Dafür nehmen sie eigens eine besonders schmale, amöbenähnliche Form an, wie die Wissenschaftler im Fachmagazin „Science Advances“, berichten. <<

https://www.scinexx.de/news/biowissen/pflanzen-tauschen-untereinander-chloroplasten-aus/
  • Gefällt
    Gefällt
    Glücklich
    Liebe
    Sauer
    Wow
    Traurig
0
0
0
0
0
0
Fehler beim Laden das Tooltip.