Discussions

Bohnenglück
Gelöst Gesperrt Unbeantwortet
Es gibt kaum ein Saatgut, das die Vielfalt so schön illustriert wie die verschiedenen Schmetterlingsblütler, zu denen unter anderem die Bohnen gehören.

Allein von den als „Gartenbohnen“ (Phaseolus vulgaris) bekannten Stangen- und Buschbohnen gibt es diverse Arten und Varianten – und die Feuer-/Prunk-/Käferbohnen (Phaseolus coccineus) noch gar nicht dabei. Im Frühjahr erfreuen uns die Puffbohnen (Vicia faba), später die Sojabohne (Glycine max) und mit Glück (bzw. den richtigen Anbaubedingungen) auch die Mungbohne (Vigna radiata).
Und natürlich freuen sich auch einige Insekten sehr über die Blütenvielfalt!
IMG_1129.JPG (4480KB)

Wer noch Inspiration für die nächste Saison braucht, dem*der sei folgende Schatztruhe empfohlen:
http://www.bohnen-atlas.de/startseite

Hier finden sich Bohnensorten von A-Z, eine schöner als die andere! Viel Spaß beim Stöbern!

Und wer nach der wilden Keimtesterei der letzten Woche hat feststellen müssen, dass der Haufen Bohnen nicht mehr so richtig keimen will – und sie noch nicht aus lauter Frust/Ärger aufgegessen hat, für den*die habe ich noch eine weitere Verwendungsidee: ein Bohnen-Memory! (Eignet sich auch noch zusätzlich hervorragend als Last-Minute-Weihnachtsgeschenk.)
Es braucht dafür nur diverse verschiedene Trockenbohnensorten, die möglichst unterschiedlich aussehen: schwarz, weiß, grün, lila, gepunktet, geflammt, gescheckt, mit Augen, Streifen, Flecken, Heiligenscheinen… oder verschiedene Formen haben: rund und klein, eckig, klassisch bohnenförmig, groß, lang und schmal… Und ein kleines Regal mit Schubfächern, wie es sie für z.B. Schrauben in Baumärkten gibt. Die Schubkästchen mit den Bohnen befüllen, so dass es zwei mit der gleichen Sorte gibt, dann wild durcheinander im Regal verteilen, losspielen – und von der nächsten Gartensaison träumen!

Schöne Träume!

Toni
  • Gefällt
    Gefällt
    Glücklich
    Liebe
    Sauer
    Wow
    Traurig

Teilnehmer

Antworten(1)

Noch keine Antworten zu diesem Beitrag
  1. vor 4 Monaten
Akzeptierte Antwort
In München gibt es am Ökologischen Bildungszentrum, das auch Heimat von drei ganz unterschiedlichen Gemeinschaftsgärten ist, hat ein Bohnenprojekt mit Bohnenarchiv mit weit über 100 Bohnensorten. https://www.oebz.de/default.asp?Menue=246

Es werden noch mehr Leute gesucht, die mithelfen, die Bohnen zu erhalten.
  • Gefällt
    Gefällt
    Glücklich
    Liebe
    Sauer
    Wow
    Traurig
0
0
0
0
0
0
Fehler beim Laden das Tooltip.