Discussions

Kurzes Video zu: Kleingarten und Hitzesommer
Gelöst Gesperrt Unbeantwortet
Ich wurde neulich vom MDR gefragt, ob ich auf eine Zuschauerfrage antworten könnte, die war: Wie passe ich meinen Kleingarten dem Klimawandel und dem Hitzestress an?
Da die Antworten darauf vielleicht auch euch hier interessieren, wollte ich das Video mit euch teilen:
https://www.ardmediathek.de/ard/video/mdr-um-11/sie-machen-programm-kleingarten-und-hitzesommer/mdr-fernsehen/Y3JpZDovL21kci5kZS9iZWl0cmFnL2Ntcy82Nzk3MzBjNy00NTI4LTQ0NmQtYmIyNC03MTBlYWE3M2RiZDM/
(Ist noch bis 17.6. in der Mediathek)

Natürlich gibt es noch viel mehr Möglichkeiten, aber in 3 Minuten passt auch nicht alles rein ;-)

Trotzdem, viel Spaß beim Schauen und liebe Grüße!
KanTe Ari


(das soll keine selbst-werbung sein; habe ne Weile gezögert, das hier zu posten, aber vom Thema her passt es ja so gut. Ich hoffe also, es kommt richtig an ;-)
  • Gefällt
    Gefällt
    Glücklich
    Liebe
    Sauer
    Wow
    Traurig

Teilnehmer

Antworten (3)
Noch keine Antworten zu diesem Beitrag
  1. vor 4 Monaten
Akzeptierte Antwort
Stimmt, das mit dem Torf ist sehr wichtig.
Vermute, die dachten "weiß doch eh schon jeder", aber wenn ich mir in Baumärkten die Paletten mit den Erdsäcken ansehe, steht da nur bei manchen "torffrei" drauf. Vermute, die meisten kaufen auch nur nach Preis.
  • Gefällt
    Gefällt
    Glücklich
    Liebe
    Sauer
    Wow
    Traurig
0
0
0
0
0
0
  1. vor 4 Monaten
Akzeptierte Antwort
Klar, herzlich willkommen im Garten!

Eine Sache ist leider beim Schnitt rausgefallen, die mir aber sehr wichtig war: Zum Klimawandel ist ja nicht nur wichtig, dass wir uns Anpassen, sondern auch, dass wir ihn nicht weiter verstärken. Im Garten bedeutet das - ganz wichtig: verzichtet auf die Nutzung von Pflanzsubstrat und -erde, die Torf enthält. Torf wird aus natürlichen Vorräten abgebaut; das sind oft tolle Ökosysteme, die wir damit kaputt machen. Außerdem ist in Torf Kohlenstoff gespeichert; wenn aber der Torf in die "Blumenerde" kommt und dann in die Beete, wird er dort langsam abgebaut, das heißt der Kohlenstoff geht wieder in die Luft, als CO2. Und genau in die Richtung wollen wir nicht wirken, dass mehr CO2 in die Erde kommt. Wenn wir aber Kompost selber machen, und den in unsere Beete geben, dann bringen wir (für eine bestimmte Zeit, mal länger mal kürzer) Kohlenstoff in die Erde, der vorher durch die Pflanzen, deren Reste kompostiert wurden, aus der Luft geholt wurde und das ist die Richtung, die wir wollen weil sie nicht weiter den Kimawandel verstärkt. Unser Garten ist daher auch Teil der NABU-Aktion zum torffreien Gärtnern: https://www.nabu.de/natur-und-landschaft/aktionen-und-projekte/torffrei-gaertnern/index.html

make compost - not climate change :-)
  • Gefällt
    Gefällt
    Glücklich
    Liebe
    Sauer
    Wow
    Traurig
  1. vor 4 Monaten
Akzeptierte Antwort
Danke für den Hinweis,
schöne Aufnahmen von Eurem Garten. Wenn ich wieder mal in Berlin bin, muss ich da vorbeischauen.
:-)
  • Gefällt
    Gefällt
    Glücklich
    Liebe
    Sauer
    Wow
    Traurig
0
0
0
0
0
0
Fehler beim Laden das Tooltip.