Discussions

Neophyten
Gelöst Gesperrt Unbeantwortet
ein Thema, bei dem oft intensiv diskutiert wird,

hier zum Einstieg ein ausführlicher, Artikel dazu:

Mach’s weg!!! Ein Neophyt!!!
-> https://garten-kram.de/machs-weg-ein-neophyt/

Erst gibts Begriffsbestimmung: was sind neophyten, was ist invasiv

Dann gibt es vier ausführliche Beispiele mit Infos zu Verbreitung, Nutzen und Handhabung in der Umgebung

Kanadische Goldrute (Solidago canadensis)
Gewöhnlicher Flieder (Syringa vulgaris)
Gewöhnliche Mahonie (Mahonia aquifolium)
Einjähriges Berufkraut / Feinstrahl (Erigeron annuus)

  • Gefällt
    Gefällt
    Glücklich
    Liebe
    Sauer
    Wow
    Traurig
0
0
0
0
0
0

Teilnehmer

Antworten(14)

Noch keine Antworten zu diesem Beitrag
  1. vor 3 Wochen
Akzeptierte Antwort
Das ist eine gute Idee, denn das Calcium neutralisiert die Säure.
Aber Vorsicht: Die Sachen können durch die Säure auch ausflocken, was aber nicht schlimm ist, nur manche halt unschön finden.
  • Gefällt
    Gefällt
    Glücklich
    Liebe
    Sauer
    Wow
    Traurig
0
0
0
0
0
0
  1. vor 3 Wochen
Akzeptierte Antwort
.... wegen der Oxalsäure soll man Rhabarber ja auch immer mit Milchprodukten anrichten.
  • Gefällt
    Gefällt
    Glücklich
    Liebe
    Sauer
    Wow
    Traurig
  1. vor 3 Wochen
Akzeptierte Antwort
Alle Knöterichgewächse sind essbar.
Der bekannteste Vertreter ist Rhabarber. Das einzige Problem in allen von Wiesenknöterich über Rhabarber bis Staudenknöterich ist die enthaltene Oxalsäure.
Deswegen nicht zu viel und nicht zu alte Triebe essen.
Menschen mit empfindlichen Magen und Schwangere sollten auch von Verzehr absehen, da Oxalsäure neben Magenbeschwerden auch andere Probleme verursachen kann.

Oxalsäure wird von vielen Pflanzen als Abwehrstoff gebildet, oder auch zum Aufschluss des Bodens bei der Verwitterung. '
Sie ist aggressiv und sollte nur in Maßen gegessen werden. Vor allem während der Blüte und in alten Blättern reichert sie sich an.

Die Technische Anwendung von Oxalsäure (in höheren Konzentrationen) ist u.a. Rostlöser.
  • Gefällt
    Gefällt
    Glücklich
    Liebe
    Sauer
    Wow
    Traurig
0
0
0
0
0
0
  1. vor 3 Wochen
Akzeptierte Antwort
... Werner, die jungen Knöterichtriebe sind echt lecker! Bei uns kommt er auf die Pizza oder gerne auch als Kompott auf den Tisch!
  • Gefällt
    Gefällt
    Glücklich
    Liebe
    Sauer
    Wow
    Traurig
0
0
0
0
0
0
  1. vor 3 Wochen
Akzeptierte Antwort
ja, die Kunst hilft beim Polylog nicht nur in Wien:

Am Sonntag, dem 5. September lädt [plan · e] im INSEL e.V./ Café ADA in Wuppertal ab 15 Uhr zum Offenen Atelier „Die Rechte der Pflanzen“ ein.
Der neu entstehende INSEL Kulturgarten wird sein erstes diverses Hochbeet bekommen. Dazu gerne einen Beutel rohe Gartenerde aus eigenem Garten mitbringen, mit all den darin enthaltenen verborgenen Samen oder eine besondere Pflanzenspende dafür.
http://plan-e.earth/plan-e-planet-erde-termine/

Ein schönes Projekt direkt im Bundestag, das uns zu unserem Hochbeet inspiriert hat:
https://derbevoelkerung.de/
"Seit 2000 sind alle Bundestagsabgeordneten eingeladen, aus ihrem Wahlkreis einen Zentner Erde nach Berlin zu bringen und um die Widmung DER BEVÖLKERUNG auszustreuen. Das im Laufe der Zeit frei wachsende Biotop soll unangetastet bleiben. Eine mit dieser Webseite verbundene Webcam liefert zwei Mal täglich ein aktuelles Bild des Innenhofes. Schauen Sie sich die Bilder der letzten 30 Tage hier an.
https://derbevoelkerung.de/webcam/

  • Gefällt
    Gefällt
    Glücklich
    Liebe
    Sauer
    Wow
    Traurig
0
0
0
0
0
0
  1. vor 3 Wochen
Akzeptierte Antwort
und hier noch ein kulinarischer Ansatz:

Brennesseln sind schon recht bekannt als Gemüse, warum nicht auch Knöterich essen?

https://www.ecowoman.de/haus-garten/garten/knoeterich-rezepte-das-unkraut-essen-statt-vernichten-zb-als-knoeterich-senf-5467
  • Gefällt
    Gefällt
    Glücklich
    Liebe
    Sauer
    Wow
    Traurig
0
0
0
0
0
0
  1. vor 3 Wochen
Akzeptierte Antwort
Ein künstlerischer Ansatz aus Wien.

"Die Besucher sind eingeladen, sich einen kleinen "Garten" auf dem Bürgersteig vor philomena+ anzusehen, der nicht vorgibt, ein weiterer kontrollierter Garten zu sein, in dem wilde und invasive/exotische Pflanzen stehen und nach Belieben wachsen können. Anhand dieser Pflanzen wird die Geschichte ihrer Einwanderung und die späteren Auswirkungen auf ihre Umgebung thematisiert. Und da sich die Menschen zusammen mit ihren Pflanzen ständig bewegen, sind sie auch eingeladen, ihre eigene Pflanze mitzubringen und ihre Geschichte zu erzählen."

Übersetzt mit deepl von https://philomena.plus/programme/alaa-abu-asad-1-the-assembly-plants-observation-in-the-urban-sphere/

Da Kunst mE unter Anderem dazu da ist, etwas bewusst zu machen und zum Denken/Diskutieren anzuregen, ist das eine Möglichkeit, sich dem Thema aus einem anderen Blickwinkel zu nähern.


  • Gefällt
    Gefällt
    Glücklich
    Liebe
    Sauer
    Wow
    Traurig
0
0
0
0
0
0
  1. vor 1 Monat
Akzeptierte Antwort
Es gibt eine jährlich aktualisierte Liste vom Bundesamt für Naturschutz für Tiere und Pflanzen. Dort gibt es auch Definition https://neobiota.bfn.de/grundlagen/neobiota-und-invasive-arten.html

Denn leider ist die Liste unter https://www.hortus-girasole.at/schwarze-und-graue-liste-invasive-neophyten-klassifizierung/ für Österreich. Ob eine Pflanze invasiv ist, hängt auch sehr vom regionalen Klima ab.

So ist der in der Schweiz mächtig invasive Sommerflieder (Buddleja) bei uns kaum invasiv, da er bisher selten zur Samenreife kommt, was in der Schweiz durch die südlichere Lage und den Föhn anders ist.

Auch gibt es bei uns Pflanzen die invasiv, aber etabliert sind, Goldruten zum Beispiel.

Viele Grüße
Volker
  • Gefällt
    Gefällt
    Glücklich
    Liebe
    Sauer
    Wow
    Traurig
  1. vor 1 Monat
Akzeptierte Antwort
Der Naturgarten e.V. sieht sich ob seiner von Werner hier auch verlinkten Liste (s.u.) der invasiven Neophyten, in die rechte Ecke gestellt. Hier seine Erläuterung des Hintergrundes:

"Schwarze Listen, braune Grüne?
Vorhin meinte schon wieder jemand, "Pflanzen-Nazi" wäre witzig, gerade verabschiedet sich jemand wegen Pflanzenrassismus und gestern relativierte erst wieder jemand, dass doch auch invasive Neophyten einen Nutzen haben könnten ...und die Meldung des Vereins bei FARN durch ein etwas extremeres Mitglied ist ja auch noch nicht so lange her.
Ich versuch mal einen Faktencheck, hier wird so viel durcheinander geworfen. (Lesezeit länger)"
https://www.facebook.com/groups/www.naturgarten.org/posts/2708377552787960

Die Website des Vereins ist erneuert und die alten Links sind oftmals kaputt:
https://naturgarten.org/wp-content/uploads/2021/02/Handbuch_final_Nov2020_weiss-klein.pdf
  • Gefällt
    Gefällt
    Glücklich
    Liebe
    Sauer
    Wow
    Traurig
0
0
0
0
0
0
  1. vor 1 Monat
Akzeptierte Antwort
  • Gefällt
    Gefällt
    Glücklich
    Liebe
    Sauer
    Wow
    Traurig
0
0
0
0
0
0
  1. vor 1 Monat
Akzeptierte Antwort
Hier eine gute und heftige Diskussion zwischen Rald Da und Ulf Soltau zu dem Buch "Die neuen Wilden"
von Fred Pearce
https://www.facebook.com/permalink.php?story_fbid=1021205991654452&id=100012951829135
  • Gefällt
    Gefällt
    Glücklich
    Liebe
    Sauer
    Wow
    Traurig
0
0
0
0
0
0
  1. vor 1 Monat
Akzeptierte Antwort
In der Schweiz viel thematisiert:
http://www.neophyten-schweiz.ch/
http://www.neophyt.ch/index.htm

Und ein Medientipp:
https://www.arte.tv/de/videos/049261-000-A/invasion-der-pflanzen/
Invasion der Pflanzen
Gefahr für Umwelt und Mensch?
Biologische Eindringlinge bedrohen die Pflanzenwelt Europas – und sie richten Schäden in Milliardenhöhe an. Die Dokumentation stellt die Verbreitungswege der exotischen Pflanzen dar, zeigt den ökologischen und ökonomischen Schaden, den sie anrichten, und stellt verschiedene Bekämpfungsstrategien vor.
  • Gefällt
    Gefällt
    Glücklich
    Liebe
    Sauer
    Wow
    Traurig
0
0
0
0
0
0
  1. vor 1 Monat
Akzeptierte Antwort
Hier habe ich noch einen längeren, englischen Artikel zu dem Thema gefunden:
https://tobyhemenway.com/116-native-plants-restoring-to-an-idea/
  • Gefällt
    Gefällt
    Glücklich
    Liebe
    Sauer
    Wow
    Traurig
0
0
0
0
0
0
  1. vor 1 Monat
Akzeptierte Antwort
  • Gefällt
    Gefällt
    Glücklich
    Liebe
    Sauer
    Wow
    Traurig
Fehler beim Laden das Tooltip.