Discussions

urban nature atlas - internationale Gartenprojekte
Geöst Gesperrt Unbeantwortet
schön um zu schauen, was es international an Garten- und anderen Projekten gibt.
Der Urban Nature Atlas, der im Rahmen des NATURVATION-Projekts entwickelt wurde, ist die bisher umfassendste Datenbank zu naturbasierten Lösungen für Städte. Der Urban Nature Atlas wurde als Ergebnis einer systematischen Erhebung von naturbasierten Lösungen in 100 europäischen Städten erstellt und bietet die Grundlage für die Analyse von sozioökonomischen und Innovationsmustern, die mit urbanen naturbasierten Lösungen in Europa verbunden sind. Darüber hinaus wird der Urban Nature Atlas global und umfasst nun auch Inhalte aus dem außereuropäischen Ausland.
(übersetzt mit DeepL von hier https://naturvation.eu/atlas )

Zum Atlas -> https://una.city/
  • Gefällt
    Gefällt
    Glücklich
    Liebe
    Sauer
    Wow
    Traurig
0
0
0
0
0
0

Teilnehmer

Antworten(2)

Noch keine Antworten zu diesem Beitrag
  1. vor 4 Monaten
Akzeptierte Antwort
"AirBnB für Gärten" wird die Plattform zum Anbieten von Gartenfläche vom Magazin "5" bezeichnet.
https://fivemedia.com/curated/airbnb-for-gardens-the-platform-connecting-growers-with-green-spaces/

Das passt durchaus zu https://www.allotme.co.uk/ - auch wenn ich "Couchsurfing" die sympathischere Analogie fände - aber AllotMe ist eben auch gebührenorientiert "Ja, das Einstellen Ihres Platzes ist 100% kostenlos. Nachdem Sie die Anfrage eines lokalen Greenfingers zur Vermietung Ihrer Parzelle akzeptiert haben, zahlen wir Ihnen jeden Monat einen kleinen Prozentsatz abzüglich einer Gebühr." (übersetzt mit deepl von https://www.allotme.co.uk/listmyspace ). Klar, die Plattform muss auch finanziert werden, die Frage ist dann, wie es gelebt wird, wir wissen ja, wie sich AirBnB entwickelt hat.

Ein ähnliches Konzept (hatte ich an anderer Stelle schon mal hingewiesen) sind die Gartenpaten: https://www.gartenpaten.org/

Klar, bei uns gibts auch eine Karte mit Gemeinschaftsgärten, https://urbane-gaerten.de/urbane-gaerten/gaerten-im-ueberblick
wo man eine Fläche zum Gärtnern bekommen kann (dann über die jeweiligen Gärten),
oder selbst einen neuen Garten gründen kann, dann mit Unterstützung von der anstiftung https://urbane-gaerten.de/beratung

Dann fällt mir noch ein: In der Zeit der Gründung der Ernährungsräte hatte ich auch von einer Plattform erfahren, die landwirtschaftliche Flächen vermitteln will - da war das Problem, dass es kaum welche gibt, weil manche Investoren das Geschäftsmodell geförderte Ölsaaten für Biosprit entdeckt hatten (ich finde diese Plattform gerade nicht mehr, u.U. aber auch schon geschlossen).
  • Gefällt
    Gefällt
    Glücklich
    Liebe
    Sauer
    Wow
    Traurig
0
0
0
0
0
0
  1. vor 5 Monaten
Akzeptierte Antwort
Hi Werner, super spannend, und zumindest die Leute aus Barcelona die da mitmachen sind sehr gute kritische politische Ökolog*innen von denen es sicher viel zu lernen gibt. Ansonsten nutze ich mal diese Diskussion hier um Plattformen mit internationalen Gartenprojekten bzw. internationale Forschungsprojekte im bereich urbane Landwirtschaft hier zu sammeln, ich beginne mal mit einem älteren und einem aktuellen und werde das dann hoffentlich immer mal updaten wenn ich über ein neues stolpere:
https://site.unibo.it/hortis/en
https://learning.ugain.eu/?lang=de

  • Gefällt
    Gefällt
    Glücklich
    Liebe
    Sauer
    Wow
    Traurig
0
0
0
0
0
0
Fehler beim Laden das Tooltip.