General events
  • 91 Veranstaltungen
  • 57 Alben
Neue Veranstaltung
Zufällige Teilnehmer
Zufällige Alben
Keine Fotos verfügbar
von Keya
Keine Fotos verfügbar
von Miren
Keine Fotos verfügbar
von Henrik
Keine Fotos verfügbar
von Keya
Keine Fotos verfügbar
Keine Fotos verfügbar
Keine Fotos verfügbar
Keine Fotos verfügbar
Keine Fotos verfügbar
von Miren
Keine Fotos verfügbar

Neueste Updates

Fixierte Beiträge
Neueste Aktivitäten
  • Beitrag wartet auf Freischaltung
    Beitrag wurde veröffentlicht, er ist jetzt im Stream sichtbar.
  • werner hat die Veranstaltung empfohlen

    Zukunft säen - Roll-Up Ausstellung zu Agrarökologie und Welternährung

    Wie kann künftig ausreichend gesundes, vielfältiges Essen für alle Menschen produziert werden – ohne dafür Menschen und Umwelt auszubeuten?
    Dieser Frage sind wir bei INKOTA mit der Ausstellung „Zukunft säen“ auf die Spur gegangen. Auf insgesamt 6 Roll-Up-Panels zeigen anschauliche Grafiken, was...
    Wie kann künftig ausreichend gesundes, vielfältiges Essen für alle Menschen produziert werden – ohne dafür Menschen und Umwelt auszubeuten?
    Dieser Frage sind wir bei INKOTA mit der Ausstellung „Zukunft säen“ auf die Spur gegangen. Auf insgesamt 6 Roll-Up-Panels zeigen anschauliche Grafiken, was in unserem globalen Landwirtschafts- und Ernährungssystem alles schiefläuft - und wie es anders gehen kann! Unter dem Motto „Zukunft säen“ widmet sich die Ausstellung der Agrarökologie - ein Konzept, das auf natürliche Kreisläufe im Einklang mit der Natur setzt und so die Böden das Klima schont. Wir wollen zeigen, was sich politisch ändern muss und welche Möglichkeiten jeder Einzelne hat, diesen Pfad zu unterstützen.

    Wann und wo "Zukunft säen" gezeigt wird, bestimmen Sie selbst!
    Gemeinschaftsgärten bieten sich dabei besonders als Ausstellungsort an: die 6 Roll-Up-Panels sind auf wetterfestem Material gedruckt und können leicht im Außenbereich angebracht werden. Ein Corona-konformer Besuch in den Sommermonaten ist dadurch problemlos möglich. Zudem schafft die Ausstellung einen weiteren Anreiz, um den Gemeinschaftsgarten zu besuchen – sowohl für regelmäßige Gärtner*innen, als auch für Neuinteressierte.
    Die Ausstellung ist gegen eine Ausleihgebühr von 20 Euro zzgl. Versandkosten erhältlich und wird an Gärten in ganz Deutschland verschickt.

    Ergänzend zur Ausstellung stehen wir Ihnen außerdem bei Bildungsveranstaltungen, Workshops oder Mitmach-Aktionen in Ihrem Gemeinschaftsgarten zur Seite. Bei Interesse können Sie uns als Fachreferent*innen für Themen wie Saatgutvielfalt, Landgrabbing oder Klimawandel in der Landwirtschaft einladen.

    Weitere Informationen finden sie unten auf dem Link zu unserer Homepage:
    https://www.inkota.de/publikationen-material/ausstellungen/roll-up-ausstellung-agraroekologie/

    Bei Interesse rufen Sie uns gerne an oder schreiben Sie eine Mail an:
    welternaehrung@inkota.de

    Mit freundlichen Grüßen,
    Wiebke Beushausen und Lena Bassermann,
    Arbeitsbereich Welternährung und globale Landwirtschaft
    INKOTA-netzwerk e.V.


    Mehr
    1st Jul, 2021 09:00
    0
    0
    0
    0
    0
    0
    Beitrag wartet auf Freischaltung
    Beitrag wurde veröffentlicht, er ist jetzt im Stream sichtbar.
  •   Gudrun Walesch hat den Beitrag vor 1 Woche mit 'Gefällt mir' markiert
    nils.koenig@schreberjugend.de hat eine neue Veranstaltung erstellt

    Diskussionsveranstaltung Allmende

    Im Rahmen des Demokratie Leben Projektes “Wem gehört die Welt?” führt der Mitmachgarten am Park der Sinne (Laatzen) unterschiedliche Veranstaltungen durch. Inhaltlicher Schwerpunkt ist das Themengebiet Boden, welches durch verschiedene Blickwinkel durchleuchtet wird.

    Im Rahmen einer Diskussion...
    Im Rahmen des Demokratie Leben Projektes “Wem gehört die Welt?” führt der Mitmachgarten am Park der Sinne (Laatzen) unterschiedliche Veranstaltungen durch. Inhaltlicher Schwerpunkt ist das Themengebiet Boden, welches durch verschiedene Blickwinkel durchleuchtet wird.

    Im Rahmen einer Diskussionsveranstaltung soll am 08. August 2021 ab 14:00 Uhr die Frage erörtert werden, ob und in wie weit eine geteilte Nutzung von Flächen in Form einer Allmende funktionieren kann und welche Grenzen diese Konzepte haben. Dazu laden wir Interessierte herzlich ein.

    Der Mitmachgarten am Park der Sinne ist ein Gemeinschaftsgarten in Laatzen und seit 2019 in
    Trägerschaft der Schreberjugend Niedersachsen. Das ehrenamtliche Projekt ist seit vielen Jahren eine zu jeder Tageszeit geöffnete Fläche, welche diverse Besucher*innen auf vielfältige Weise nutzen und die von einer Kerngruppe mit viel Leidenschaft und Zeitaufwand gepflegt wird Die Begegnungen im Mitmachgarten schaffen einen regen Austausch über ökologische Gärten, heimische Pflanzenarten, über internationale Speisen und Rezepte, Insekten, öffentliche Gemeingüter und vieles mehr. Der Mitmachgarten spricht eine Einladung zum Mitmachen aus.

    Die Schreberjugend ist für Bildungsaktivitäten (Seminare, Freizeiten und internationale Begegnungen) anerkannter Träger der freien Jugendhilfe und besonders förderungswürdig und gemeinnützig im Sinne der Abgabenordnung. Gemäß unserer Satzung streben wir einen verstärkten Schutz der Natur und die Erhaltung einer menschenwürdigen Umwelt ein. Insbesondere setzen wir uns für die Schaffung und Erhaltung von Freizeit- und Grünanlagen mit ausreichenden Spiel- und Erholungsmöglichkeiten ein. Unsere Arbeit findet vorzugsweise in Gemeinschafts-, Kleingärten und sonstigen Gartenprojekten (Urban Gardening) statt.

    Eine unserer satzungsmäßigen Aufgaben ist die Begleitung von Zusammenschlüssen und Gruppen. Diese Unterstützung findet inhaltlich, methodisch-didaktisch aber auch organisatorisch statt. Unsere Geschäftsstellen beraten und unterstützen bei Bedarf gerne. Die Schreberjugend ist auch Träger von Projekten und kann Mittel einwerben und verwalten. Bildungsmaßnahmen werden in der Regel gefördert.

    Mehr
    8th Aug, 2021 14:00
    Beitrag wartet auf Freischaltung
    Beitrag wurde veröffentlicht, er ist jetzt im Stream sichtbar.
  • Gudrun Walesch hat eine neue Veranstaltung erstellt

    Vierteilige Online-Seminarreihe "Mitgliedergewinnung"

    Die Deutsche Stiftung für Engagement und Ehrenamt legt im Juli bei ihren Veranstaltungen einen Schwerpunkt auf das Thema Mitgliedergewinnung.

    "Nicht nur die letzten anderthalb Jahre stellten Vereine und Organisationen vor neue Herausforderungen, was die Mitglieder:innen-Gewinnung betrifft. Dur...
    Die Deutsche Stiftung für Engagement und Ehrenamt legt im Juli bei ihren Veranstaltungen einen Schwerpunkt auf das Thema Mitgliedergewinnung.

    "Nicht nur die letzten anderthalb Jahre stellten Vereine und Organisationen vor neue Herausforderungen, was die Mitglieder:innen-Gewinnung betrifft. Durch neue Medien ist es einfacher geworden Menschen zu erreichen, aber auch schwieriger sie langfristig zu binden.

    Es müssen vielleicht auch neue Formen der Teilhabe gefunden werden. Wie kann ich Interessierte einfach in Projekte einbinden? Wie kann ich meine Aufgaben besser verteilen, damit sich auch Menschen mit wenig Zeit beteiligen können. Wie kann ich neue Medien einsetzen, damit Engagierte langfristig dabei bleiben und wie machen ich meine Angebote für alle Menschen zugänglich?

    Unsere vierteilige Online-Seminarreihe gibt Orientierung für alle, die im Ehrenamt aktiv sind und für ihre Projekte eine langfristige zufriedene Zusammenarbeit ermöglichen möchten.

    Die Reihe findet in Kooperation mit dem Sozialhelden e.V. statt.
    Kommende Veranstaltungen

    Menschen langfristig für Engagement begeistern – Community Management
    13. Juli |17:00 - 18:15

    Menschen mit Behinderung als Engagierte – Barrierefreiheit mitgedacht
    14. Juli |17:00 - 18:15

    Nur einen Klick entfernt – Digitale Kommunikation im Team
    20. Juli |17:00 - 18:15

    Veranstaltungen für alle – Barrieren abbauen und Raum geben
    21. Juli |17:00 - 18:15

    Quelle, weitere Informationen und Anmeldung: https://www.deutsche-stiftung-engagement-und-ehrenamt.de/dseeerklaert/mitgliedergewinnung/
    Mehr
    13th Jul, 2021 00:00
    0
    0
    0
    0
    0
    0
    Beitrag wartet auf Freischaltung
    Beitrag wurde veröffentlicht, er ist jetzt im Stream sichtbar.
  • 0
    0
    0
    0
    0
    0
    Beitrag wartet auf Freischaltung
    Beitrag wurde veröffentlicht, er ist jetzt im Stream sichtbar.
  • Gudrun Walesch hat eine neue Veranstaltung erstellt

    Naturgarten-Sprechstunde im Juli und August (online)

    Allen Interessierten wird die Gelegenheit gegeben, Fragen an den Naturgartenexperten Frank Reh von Naturgarten e.V. zu richten.
    Julisprechstunde: https://www.tausende-gaerten.de/termine/naturgarten-sprechstunde-im-juli-i-online/
    Augustsprechstunde: https://www.tausende-gaerten.de/termine/naturg...
    Allen Interessierten wird die Gelegenheit gegeben, Fragen an den Naturgartenexperten Frank Reh von Naturgarten e.V. zu richten.
    Julisprechstunde: https://www.tausende-gaerten.de/termine/naturgarten-sprechstunde-im-juli-i-online/
    Augustsprechstunde: https://www.tausende-gaerten.de/termine/naturgarten-sprechstunde-im-august-i-online/
    Mehr
    22nd Jul, 2021 00:00
    0
    0
    0
    0
    0
    0
    Beitrag wartet auf Freischaltung
    Beitrag wurde veröffentlicht, er ist jetzt im Stream sichtbar.
  • 0
    0
    0
    0
    0
    0
    Beitrag wartet auf Freischaltung
    Beitrag wurde veröffentlicht, er ist jetzt im Stream sichtbar.
  •   werner hat den Beitrag vor 1 Monat mit 'Gefällt mir' markiert
    INKOTA-netzwerk hat eine neue Veranstaltung erstellt

    Zukunft säen - Roll-Up Ausstellung zu Agrarökologie und Welternährung

    Wie kann künftig ausreichend gesundes, vielfältiges Essen für alle Menschen produziert werden – ohne dafür Menschen und Umwelt auszubeuten?
    Dieser Frage sind wir bei INKOTA mit der Ausstellung „Zukunft säen“ auf die Spur gegangen. Auf insgesamt 6 Roll-Up-Panels zeigen anschauliche Grafiken, was...
    Wie kann künftig ausreichend gesundes, vielfältiges Essen für alle Menschen produziert werden – ohne dafür Menschen und Umwelt auszubeuten?
    Dieser Frage sind wir bei INKOTA mit der Ausstellung „Zukunft säen“ auf die Spur gegangen. Auf insgesamt 6 Roll-Up-Panels zeigen anschauliche Grafiken, was in unserem globalen Landwirtschafts- und Ernährungssystem alles schiefläuft - und wie es anders gehen kann! Unter dem Motto „Zukunft säen“ widmet sich die Ausstellung der Agrarökologie - ein Konzept, das auf natürliche Kreisläufe im Einklang mit der Natur setzt und so die Böden das Klima schont. Wir wollen zeigen, was sich politisch ändern muss und welche Möglichkeiten jeder Einzelne hat, diesen Pfad zu unterstützen.

    Wann und wo "Zukunft säen" gezeigt wird, bestimmen Sie selbst!
    Gemeinschaftsgärten bieten sich dabei besonders als Ausstellungsort an: die 6 Roll-Up-Panels sind auf wetterfestem Material gedruckt und können leicht im Außenbereich angebracht werden. Ein Corona-konformer Besuch in den Sommermonaten ist dadurch problemlos möglich. Zudem schafft die Ausstellung einen weiteren Anreiz, um den Gemeinschaftsgarten zu besuchen – sowohl für regelmäßige Gärtner*innen, als auch für Neuinteressierte.
    Die Ausstellung ist gegen eine Ausleihgebühr von 20 Euro zzgl. Versandkosten erhältlich und wird an Gärten in ganz Deutschland verschickt.

    Ergänzend zur Ausstellung stehen wir Ihnen außerdem bei Bildungsveranstaltungen, Workshops oder Mitmach-Aktionen in Ihrem Gemeinschaftsgarten zur Seite. Bei Interesse können Sie uns als Fachreferent*innen für Themen wie Saatgutvielfalt, Landgrabbing oder Klimawandel in der Landwirtschaft einladen.

    Weitere Informationen finden sie unten auf dem Link zu unserer Homepage:
    https://www.inkota.de/publikationen-material/ausstellungen/roll-up-ausstellung-agraroekologie/

    Bei Interesse rufen Sie uns gerne an oder schreiben Sie eine Mail an:
    welternaehrung@inkota.de

    Mit freundlichen Grüßen,
    Wiebke Beushausen und Lena Bassermann,
    Arbeitsbereich Welternährung und globale Landwirtschaft
    INKOTA-netzwerk e.V.


    Mehr
    1st Jul, 2021 09:00
    Beitrag wartet auf Freischaltung
    Beitrag wurde veröffentlicht, er ist jetzt im Stream sichtbar.
  •   Gudrun Walesch hat den Beitrag vor 1 Monat mit 'Gefällt mir' markiert
    Henrik hat eine neue Veranstaltung erstellt

    Barcamp "New Green Munich"

    Klimaschutz, Energiewende, neue Mobilität, Inklusion, Diversität und Teilhabe – wollen wir weiterhin in lebenswerten Städten leben, müssen wir jetzt eine Trendumkehr in Richtung Nachhaltigkeit forcieren. Wie dies als gemeinsamer Kraftakt funktionieren kann, will die Stadt München in den kommenden...
    Klimaschutz, Energiewende, neue Mobilität, Inklusion, Diversität und Teilhabe – wollen wir weiterhin in lebenswerten Städten leben, müssen wir jetzt eine Trendumkehr in Richtung Nachhaltigkeit forcieren. Wie dies als gemeinsamer Kraftakt funktionieren kann, will die Stadt München in den kommenden Jahren vormachen. Auf dem digitalen Barcamp entwickeln die Teilnehmenden Ideen, wie dies gelingen kann und das Vorhaben zu einer Blaupause für viele andere Städte werden kann.

    Städte sind derzeit Hauptverursacher des Klimawandels und gleichzeitig Ideenlabore für Lösungen. Die EU-Kommission hat daher ein ehrgeiziges Ziel vorgegeben: Mit einem neuen Gesellschaftsvertrag, dem „New Green Deal“, will Europa der erste klimaneutrale Kontinent werden. Es ist ein Aktionsplan für eine nachhaltige, am Gemeinwohl orientierte Gesellschaft. München will Vorreiter bei der Umsetzung des Plans sein.

    Die Stadt hat bereits 2019 den Klima-Notstand ausgerufen. Das ambitionierte Ziel: Klimaneutralität bis 2035. Erreichen können wir das nur gemeinsam – also wenn Wissenschaft, Zivilgesellschaft, Wirtschaft, Politik, Verwaltung, Kultur- und Kreativszene und innovative Gründer:innen aus Stadt und Region für das gemeinsame Ziel arbeiten. Ebenso wichtig sind Impulse aus dem Rest des Landes und darüber hinaus. Schließlich gibt es für viele Herausforderungen bereits gute Lösungsansätze, die wir gemeinsam weiterentwickeln können. Das openTransfer CAMP bietet einen Raum, um Ideen und die Köpfe dahinter zusammenzubringen. Die Schirmherrschaft für das Barcamp hat Münchens Zweite Bürgermeisterin, Katrin Habenschaden, übernommen.

    Wer ist dabei?
    Eingeladen zum openTransfer CAMP in München sind deshalb Engagierte und Innovator:innen, aber auch Praktiker:innen und Entscheider:innen aus ganz Deutschland. Gemeinsamen wollen wir Ideen, Pläne, Projekte, Geschäftsmodelle, technische Lösungen, Kulturangebote oder politische Visionen zusammenbringen, um zeitnah, kollaborativ und kreativ unsere Städte zukunftsfester zu machen. Egal ob du hauptamtlich, ehrenamtlich oder bisher noch gar nicht engagiert bist. Ob du eine Energiegenossenschaften gründen willst, Landwirtschaft solidarisch betreibst, die bürgerinitiierte Mobilitätswende voranbringst oder an neuen Wohnformen tüftelst. Wenn du die Zukunft der Stadt mitgestalten möchtest, bist du bei uns richtig! Das openTransfer CAMP könnte so der Startschuss für etwas Großes werden!

    Wie funktioniert ein Barcamp?
    Ein openTransfer CAMP ist keine Konferenz mit festgelegter Tagesordnung und Vortragenden. Stattdessen bringt ihr eure Fragen, Herausforderungen, aber auch Expertise mit. Jede:r kann eine 45-minütige Session zu einem Thema anbieten, das sie oder ihn interessiert. Die besten Ideen und Rezepte sollen in unserem Zukunftslabor zusammenfließen.

    Veranstalter:innen des openTransfer CAMPs sind die Stiftung Bürgermut zusammen mit der Hochschule München, M:UniverCity, Strascheg Center for Entrepreneurship (SCE), Technische Universität München, UnternehmerTUM und Munich Urban Colab.
    Mehr
    6th Jul, 2021 13:00
    Beitrag wartet auf Freischaltung
    Beitrag wurde veröffentlicht, er ist jetzt im Stream sichtbar.
Noch keine Aktivität vorhanden.
Fehler beim Laden das Tooltip.