Die urbanen Gemeinschaftsgärten in Deutschland


Urbane Gemeinschaftsgärten haben viele Namen und unterschiedliche Formen. Die Kiez-, Nachbarschafts- und Interkulturellen Gärten haben gemeinsam, dass der städtische Gemüsegarten als Medium und Plattform für Themen wie transkulturellen Austausch, Stadtökologie und Stadtplanung, (Welt-)Ernährung, Nachbarschaftsgestaltung oder lokalen Wissenstransfer fungiert. Das Gärtnern schafft einen Rahmen für Selbermachen und für Begegnung sowie Gemeinschaft. So entstehen praktische Lernorte (nicht nur für Kinder). Neue Impulse für Kulturen der Teilhabe bereichern das Zusammenleben. Auch marginalisierte Bevölkerungsschichten erhalten die Chance, sich mit ihren Kenntnissen in den pluralen Lebensraum Stadt einzubringen. 

Selbst einen Garten eintragen Garteneintrag aktualisieren


PLZ / Ort eingeben:

Suchradius:
oder nach Bundesland:


Gartentyp:

Momentan befinden sich 910 Gärten in unserer Datenbank.

... oder suchen Sie hier in der Gartenliste.