Details
Austausch und Tipps zu Anbau und Pflege von Gemüse und Kräutern, Anlage von Beeten, Nutzung von Gartenwerkzeugen und and...
Austausch und Tipps zu Anbau und Pflege von Gemüse und Kräutern, Anlage von Beeten, Nutzung von Gartenwerkzeugen und andere Grundlagen.
Mehr
Link copied to your clipboard
Timeline filtern:
Fixierte Beiträge
Neueste Aktivitäten
  •   Gudrun Walesch hat den Beitrag vor 5 Tagen mit 'Gefällt mir' markiert
    Pflanzung:
    Die Pflanzung erfolgt nach dem System auf dem schematischen Bild 1 (Anbaubereiche), wobei die Anbaubereiche in Feuchtgebiet A (Süden), Frischezone B, Halbschatten-Bereich / Gehölzrand-Bereich C (Norden), und Mittelmeerkräuter-Bereich D (Mitte, oben) aufgeteilt werden.

    Genauer wird dies im schematischen Bild 2 (Pflanzung) dargestellt:
    1 Wasserminze (Mentha aquatica), Teichlinsen (Spirodela)
    2 Brunnenkresse (Nasturtium officinale), Kalmus (Acorus calamus); bei Kalmus darauf achten, dass der Schatten mit der Mauer verläuft, damit nicht B und D zum Halbschatten verkommen
    3 Zwiebelschlotten (Allium fistulosum), Perlzwiebeln (Allium ampeloprasum)
    4 Schnittlauch (Allium schoenoprasum), Schnittknoblauch (Allium tuberosum)
    5 Schnittsellerie (Apium graveolens var. secalinum), Bohnenkraut (einjährig, Satureja montana)
    6 Kerbel (Anthriscus), einjähriges Basilikum (einjährig, Ocimum basilicum)
    7 Glattblatt- und Krause-Petersilie (ein- bis zweijährig, Petroselinum crispum), Indianernessel (Monarda didyma)
    8 Minzen (in Töpfen oder mit Wurzelsperre, Mentha), Süßkraut (nicht winterhart, Stevia)
    9 Schafgarbe (Achillea), Zitronenverbene (nicht winterhart, Aloysia triphylla), Cola-Kraut (Artemesia abrotanum)
    10 Pimpinelle (Kleiner Wiesenknopf, Sanguisorba minor), Beifuß (Artemisia vulgaris), Aniskraut (Agastache anisatus), Borretsch (Borago officinales)
    11 Frauenmantel (Alchemilla), Ampfer (enthält Oxalsäure - nicht zu viel essen sonst Vergiftung, vor allem bei Kindern, Rumex), Blutampfer (enthält Oxalsäure wie anderer Ampfer, Rumex sanguineus)
    12 Zitronenmelisse (Melissa officinalis), Ysop (Bienenkraut, Hyssopus officinalis), Goldoregano (Origanum vulgare 'Aureum'), Kümmel (Carum carvi)
    13 Oregano (Dost, Origanum vulgare), Majoran (einjährig, Origanum majorana)
    14 Bergbohnenkraut (Satureja montana), mehrfarbiger Thymian (Thymus, verschiedene Sorten), Zitronenthymian (Thymus x citriodorus), Alpenfrauenmantel (Alchemilla alpina)
    15 Stauden-Basilikum (Ocimum kilimandscharicum x basilicum), Currykraut (italienische Strohblume, Helichrysum italicum)
    16 verschiedene Thymian (Thymus)
    17 Salbei (Salvia)
    18 Rosmarin (Rosmarinus)
    Zwischen und auf den Steinen: Thymianarten - vorzugsweise kriechende (z.B. Thymus praecox)
    Beitrag wartet auf Freischaltung
    Beitrag wurde veröffentlicht, er ist jetzt im Stream sichtbar.
  •   Volker Croy hat den Beitrag vor 1 Woche kommentiert
    Der Kräuter- Cthulhu - muss es denn unbedingt eine Kräuterspirale sein?

    Es gibt die Möglichkeit durch bestimmte Bauweisen und Veränderungen im Garten auf kleinen Flächen mehrere Klimabereiche abzubilden und diese für spezielle Pflanzen zu nutzen. Das beste Beispiel ist die Stauden- bzw. Kräuterspirale. Sie bildet, richtig ausgeführt, mehrere Bereiche ab:
    1. trocken, sonnig und (kalkhaltig) steinig,
    2. mäßig feucht und halbschattig
    3. feucht, humos und sonnig
    4. sumpfig
    5. Wasserzone
    Im Orginal besteht die Stauden-/Kräuterspirale aus großen Steinen, die Wärme tagsüber speichern und nachts abgeben, so dass auch Mittelmeerpflanzen bei uns gedeihen. Dank dem Klimawandel ist dies nicht mehr zwingend nötig, da es schon (un-)schön warm ist.
    Auch waren im Orginal zuerst Zierstauden darauf verteilt und die Kräuter kamen später dazu. Was Auf eine Kräuterspirale gesetzt wird, bleibt selbst überlassen.
    Aber warum muss es eine Spirale sein? Muss es nicht. Im GEH8-Kunstraum und Ateliers e.V. in Dresden wurde eine Form gewählt, die aus ainem inneren Kreis und mehreren Armen besteht. Auch diese erfüllt ihre Wirkung. Es können auch Kästen und ähnliches gebaut werden.
    Wenn Halb-Schattenpflenzen wie Minze angebaut werden, dann sollte der mittlere Turm so hoch sein, dass er das Beet dahinter beschattet. Wenn nicht genug Material da ist, kann auch oben eine Mediterrane Pflanze gepflanzt werden, die das übernimmt. Rosmarin oder Estragon können das sehr gut.


    • Bei der Konstruktion geht es also um Wärme durch Steine und Schatten durch unterschiedliche Höhen?
      0
      0
      0
      0
      0
      0
      Gemeldet
    • Genau, gespeicherte Wärme durch große Steine (habe auch schon welchse mit Ziegeln gesehen, dies isnd aber nur zu Dekozwecken), die Höhen sind für dieGenau, gespeicherte Wärme durch große Steine (habe auch schon welchse mit Ziegeln gesehen, dies isnd aber nur zu Dekozwecken), die Höhen sind für die Beschattung wichtig und ab ca. 80 cm helfen sie auch bei kälteempfindlichen Pflanzen. Bei der Füllung / des Bodens kann nochmal auf Pflanzenbedürfniss geachtet werden, z.B. Steinig und kalkhaltig für Mittelmeerkräuter oder lehmig für Minze und Petersilie.  Mehr...
      0
      0
      0
      0
      0
      0
      Gemeldet
    Beitrag wartet auf Freischaltung
    Beitrag wurde veröffentlicht, er ist jetzt im Stream sichtbar.
  • werner hat eine neue Diskussion erstellt
    Was braucht man als Grundausstattung?
    Geschrieben am Mittwoch, 16. September 2020
    ich lese öfter von Gesteinsmehl, Kalk, Stroh und anderen "Zutaten", was braucht man da denn so und wofür und in welchen Mengen?
    1. Thema ansehen
    0
    0
    0
    0
    0
    0
    Beitrag wartet auf Freischaltung
    Beitrag wurde veröffentlicht, er ist jetzt im Stream sichtbar.
  • werner hat eine neue Diskussion erstellt
    Pilze
    Geschrieben am Mittwoch, 16. September 2020
    von Michael las ich gerade hier, dass Pilze auf Kaffeesatz gut gedeihen: https://vormeichholz.de/pilze-anbauen-im-keller-oder-einer-schattigen-hofecke/ Da hab ich jeden Tag ja etwas (und wenn ich mehr bauche, frage ich beim Café in der Nähe). H...
    1. Thema ansehen
    0
    0
    0
    0
    0
    0
    Beitrag wartet auf Freischaltung
    Beitrag wurde veröffentlicht, er ist jetzt im Stream sichtbar.
  • Volker Croy wurde zum Administrator dieser Gruppe befördert.
    Beitrag wartet auf Freischaltung
    Beitrag wurde veröffentlicht, er ist jetzt im Stream sichtbar.
  • Volker Croy ist der Gruppe beigetreten.
    Beitrag wartet auf Freischaltung
    Beitrag wurde veröffentlicht, er ist jetzt im Stream sichtbar.
  • SelbsthilfeGarten ist der Gruppe beigetreten.
    Beitrag wartet auf Freischaltung
    Beitrag wurde veröffentlicht, er ist jetzt im Stream sichtbar.
  •   werner hat den Beitrag vor 1 Woche kommentiert
    Im Gemeinschaftsgarten "Essbare Stadt" in München haben die Gärtner*innen gute Erfahrungen mit unbehandelter Schafswolle, die sie gegen Schnecken um die Beete und auf die Beete legen. Die Wolle kann dann auch in die Erde eingearbeitet werden.
    Beitrag wartet auf Freischaltung
    Beitrag wurde veröffentlicht, er ist jetzt im Stream sichtbar.
Noch keine Aktivität vorhanden.
Fehler beim Laden das Tooltip.