Details
Austausch und Tipps zu Anbau und Pflege von Gemüse und Kräutern, Anlage von Beeten, Nutzung von Gartenwerkzeugen und and...
Austausch und Tipps zu Anbau und Pflege von Gemüse und Kräutern, Anlage von Beeten, Nutzung von Gartenwerkzeugen und andere Grundlagen.
Mehr
Link copied to your clipboard
Timeline filtern:
Fixierte Beiträge
Neueste Aktivitäten
  • Teich mit Eisenhaltigem Grundwasser auffüllen:

    Wer eisenhaltiges Grundwasser in Teiche gibt, sollte beachten, dass es nicht das Eisen ist, was kritisch ist, sondern der pH-Wert.
    Dieser liegt unter 5 damit Eisen in größeren Mengen gelöst werden...
    Teich mit Eisenhaltigem Grundwasser auffüllen:

    Wer eisenhaltiges Grundwasser in Teiche gibt, sollte beachten, dass es nicht das Eisen ist, was kritisch ist, sondern der pH-Wert.
    Dieser liegt unter 5 damit Eisen in größeren Mengen gelöst werden kann.

    Niedriger pH-Wert verändert die Löslichkeit bestimmter Minerlien im Wasser und macht es schwerer diese aus dem Wasser zu bekommen. Dadurch bekommen Teichorganismen und auch Teichpflanzen Nährstoffmangel und können sogar sterben.

    Aber was tun, wenn es wenig Wasser gibt und der Teich aufgefüllt werden muss?

    Dazu solltet ihr einen 20 Liter-Eimer mit dem Grundwasser abfüllen, den pH-Wert testen, dann eine kleine abgemessene Menge kohlensauren Kalk (Calciumcarbonat) beigeben, auflösen und wieder testen und das wenigstens bis neutral (pH-7) oder bis Teichwasserqualität (pH 7,2 - 7,4) erhöhen.
    Am besten wenigstens 4 Mal zu verschiedenen Zeiten das machen, um einen Durchschnittwert zu erhalten und Schwankungen besser einschätzen zu können.

    Wenn ihr das macht, erfahrt ihr wie viel Kalk ihr pro Liter beifügen müsst.
    Dann noch die Zuleitung auslitern (messen wie viel Wasser pro Minute herauskommt oder wie lang es dauert 10 Liter zu füllen - aber Achtung: Lasst es erst etwas laufen, damit der Druck sich einpegelt (meist sind die ersten Sekunden höher oder niedriger oder es ist Luft im Schlauch) und wiederholt die Messung 4 Mal, damit ihr sicher seid, dass es wirklich so ist).

    Mit Kalk pro Liter und Liter pro Minute braucht ihr nur stoppen wie lange das Wasser in den Teich läuft und entsprechend löslichen Kalk (z.B. Calciumcarbonat) in der errechneten Menge entsprechend dem Volumen beigeben.
    Dann seid ihr auf Nummer sicher.

    Schlecht löslicher Kalk (Gesteinsmehl, Dolomitkalk, Eierschalen, usw.) hilft den Teich-Schnecken, die sich daruf stürzen. Aber nicht den anderen Bewohnern, die ihn nicht direkt fressen können.

    Einfach so Kalk zugeben ohne Messen und Rechnen kann zu unschönen Auswirkungen (Wasser zu sauer oder zu basisch) führen.

    Den pH-Wert des Teiches könnt ihr auch direkt testen, dann müsst ihr beim Zugeben des Kalkes vorsichtiger sein und Pausen (mehrere Stunde) für die Durchmischung des Wasser lassen oder es direkt beim Mischen (z.B. Rühren, Wasser einleiten) beifügen.
    Aber das ist die unsicherere Variante.
    Mehr
    Beitrag wartet auf Freischaltung
    Beitrag wurde veröffentlicht, er ist jetzt im Stream sichtbar.
  • Unkrautschutzvliese? Geldverschwendung.

    Woher kommt das Unkraut (Unerwünschtes Kraut)?
    Jeder der einen Garten nutzt oder jemals eine Pusteblume angepustet hat, kennt die Antwort. Unkrautsamen fliegen zu.
    Was nützt ein Vlies oder anderes Gewebe...
    Unkrautschutzvliese? Geldverschwendung.

    Woher kommt das Unkraut (Unerwünschtes Kraut)?
    Jeder der einen Garten nutzt oder jemals eine Pusteblume angepustet hat, kennt die Antwort. Unkrautsamen fliegen zu.
    Was nützt ein Vlies oder anderes Gewebe auf dem Boden gegen den Zuflug?
    Nichts, aber es verkauft sich gut.

    Aus dem Boden kommende Wildkräuter heben es an und es muss unglaublich beschwert werden, damit sich keine Zelte bilden (zusätzlicher Verkauf von Steckbügeln oder Steinen).

    Es ist nur bei Steinflächen nötig, ein Vlies oder Gewebe darunter zu setzen, da die Steine in den Boden einsinken und sich mit diesem vermischen.

    Bei leichtem Rindenmulch, der nicht einsinkt oder unter Wegen verunreinigt der Kunststoff nur den Boden mit Mikroplatsik und belastet den Geldbeutel.

    Gleiches gilt für sämtliche andere Anwendungen auf oder im Boden.
    Mehr
    Beitrag wartet auf Freischaltung
    Beitrag wurde veröffentlicht, er ist jetzt im Stream sichtbar.
  • Steinflächen im Garten pflegeleicht?
    Die immer mehr verpönten und glücklicherweise in eingen Teilen der Republik verbotenen Steinflächen werden ja oft vom Garten- und Landschaftsbau als "pflegeleicht" beschrieben, sind aber händisch schwer von...
    Steinflächen im Garten pflegeleicht?
    Die immer mehr verpönten und glücklicherweise in eingen Teilen der Republik verbotenen Steinflächen werden ja oft vom Garten- und Landschaftsbau als "pflegeleicht" beschrieben, sind aber händisch schwer von Unkraut frei zu halten und bei Änderungen in der Pflanzung einfach nur schrecklich.

    Auch erhitzen sie das Umfeld wie eine Betonfläche und machen es den Pflanzen schwer.

    Der Grund für das "pflegeleicht" ist das fehlende Verrotten der Steine und dass sich unerwünschte Pflanzen schnell totspritzen lassen. Nur mit massivem Herbizideinsatz sind diese Flächen langfristig frei von Bewuchs und "pfelgeleicht".
    Auch deswegen sollten sie nicht eingesetzt werden.
    Mehr
    Beitrag wartet auf Freischaltung
    Beitrag wurde veröffentlicht, er ist jetzt im Stream sichtbar.
  • werner hat das Gruppen-Bild aktualisiert
    Beitrag wartet auf Freischaltung
    Beitrag wurde veröffentlicht, er ist jetzt im Stream sichtbar.
  •   Brigitte hat den Beitrag vor 1 Woche kommentiert
    Hallo Volker, es scheint, wir haben in unserem Gemeinschaftsgarten seit ca. 1 Woche einen Befall mit Rapsglanzkäfer. Nach den Bildern, die ich im Internet finde, sieht es zumindest ganz danach aus. Klein, schwarz, glänzend, tagaktiv, befällt die...
    Hallo Volker, es scheint, wir haben in unserem Gemeinschaftsgarten seit ca. 1 Woche einen Befall mit Rapsglanzkäfer. Nach den Bildern, die ich im Internet finde, sieht es zumindest ganz danach aus. Klein, schwarz, glänzend, tagaktiv, befällt die Blätter fast aller Kohlpflanzen im Garten. Wie kann man die auf biologische Art am besten bekämpfen? Ein Mitgärtner hat empfohlen, die Blätter mit Zimt zu bestreuen. Ist das eine Möglichkeit? Grüße Brigitte
    Mehr
    • Hallo Brigitte,

      der Rapsglanzkäfer lässt sich nicht mit Zimt abwehren.

      Gelbtafen funktionieren recht gut, du kannst auch große Gelbe tücherHallo Brigitte,

      der Rapsglanzkäfer lässt sich nicht mit Zimt abwehren.

      Gelbtafen funktionieren recht gut, du kannst auch große Gelbe tücher aufhängen, dort sammeln sich die Käfer und lassen sich dann ertränken.

      Für beide Varianten musst du sie vorher aufscheuchen.
      Gelbtafen bevorzuge ich.

      Langfristig solltet ihr den Besatz mit Spinnen fördern und auch Schlupfwespen fördern mit wilden Ecken.

      Aber der Rapsglanzhkäfer frisst keine Blätter, sondern nur Blüten.
      Du hast bei Blattfraß wahrscheinlich Kohlerdflöhe. die gibt es nicht nur mit den gelben Streifen, sondern auch ganz in schwarz.
        Mehr...
      1
      0
      0
      0
      0
      0
      Gemeldet
    • Hallo Volker, danke für deine Antwort. So sehen die aus. Ich hoffe, du kannst sie auf dem Bild ausreichend erkennen. Kann man es bei KohlerdflöhenHallo Volker, danke für deine Antwort. So sehen die aus. Ich hoffe, du kannst sie auf dem Bild ausreichend erkennen. Kann man es bei Kohlerdflöhen auch mit Gelbtafeln versuchen?  Mehr...
      0
      0
      0
      0
      0
      0
      Gemeldet
    • Hallo Brigitte,

      das ist etwas ganz anderes: der Kohltriebrüssler. Da hilft am besten Absammeln oder in ein Gefäß Abschütteln. An sich macht erHallo Brigitte,

      das ist etwas ganz anderes: der Kohltriebrüssler. Da hilft am besten Absammeln oder in ein Gefäß Abschütteln. An sich macht er wenig Schaden aber über die Verletzungen können Pilzkrankheiten eindringen und die Pflanzen abtöten.
        Mehr...
      1
      0
      0
      0
      0
      0
      Gemeldet
    • Hallo Volker, vielen Dank! Dann wird uns wohl nichts anderes übrig bleiben als Absammeln.
      0
      0
      0
      0
      0
      0
      Gemeldet
    Beitrag wartet auf Freischaltung
    Beitrag wurde veröffentlicht, er ist jetzt im Stream sichtbar.
  • Kirschessigfliegen jetzt bekämpfen bevor der Befall zu stark wird

    Die Kirschessigfliege (Drosophila suzukii) tritt immer stärker auf. Die erstesn Generatioenen befallen meist Felsenbirnen, Kirschen, Herbsthimbeeren (in 2. Tracht), Maibeeren,,...
    Kirschessigfliegen jetzt bekämpfen bevor der Befall zu stark wird

    Die Kirschessigfliege (Drosophila suzukii) tritt immer stärker auf. Die erstesn Generatioenen befallen meist Felsenbirnen, Kirschen, Herbsthimbeeren (in 2. Tracht), Maibeeren,, Erdbeeren und von da aus gibt es mehrere neue Generationen, die immer stärker werden.
    Besonders hart trifft es Wein und Brombeeren, da sie sehr spät im Jahr liegen.

    Die kleinen Maden in den Früchten wären nicht so schlimm, aber die Früchte bekommen schnell einen Essiggeschmack und da lässt sich kein schöner Wein mehr herstellen und der Rohverzehr andere Früchte wird vergällt.

    Was tun?
    Die Kirschessigfliege mag es windgeschützt und feucht, also wird oft gepredigt die Beete frei von Un- und Beikräutern zu halten.
    Aber kahler Boden bringt mehr Nachteile, denn das beeinflusst das Mikroklima und den Lebensraum für Nützlinge.

    Essigfliegen lassen sich leicht fangen.
    Es gibt Essigfliegenfallen. Diese sind zwar zum Monitoring in großen Anlagen gedacht, wenn der Befallsdruck hoch ist, wird dann Gift gespritzt (biologisches oder konventionelles ist da egal). Im Garten wo der Preis der Früchte und die Wirtschaftlichkeit keine Rolle spielen, lassen sich aber mit diesen Fallen praktisch alle Essigfliegen beseitigen.
    Dazu wird eine Plastikflasche mit mehreren 2 mm großen Löchern im oberern Bereich versehen, dann wird wie bei Fruchtfliegenfallen ein gemisch aus 50 % Wasser, wenige Tropfen unparfümiertes Spülmittel und 50 % Lockstoff eingefüllt. Der Lockstoff kann Haushalts- oder Fruchtessig sein, aber auch die Weinreste von einer Feier.
    Wer gemein ist, kann auch aus den anggefressenen Früchten Essig ansetzen und damit dann auf die Jagd gehen.

    Wer alle 2 m eine solche Essigfalle in den Bestand hängt, wird kaum mehr Befall haben.

    Je zeitiger damit angefangen wird, desto besser, damit die Kirschessigfliegenbestände sich gar nicht erst vermehren können.
    Mehr
    Beitrag wartet auf Freischaltung
    Beitrag wurde veröffentlicht, er ist jetzt im Stream sichtbar.
  • Mehltauschnitt durchführen.

    Wer am Apfel weiße, verkrüppelte Triebspitzen hat, dessen Apfel hat echten Mehltau. Das ist recht normal. Triebe die schlecht über den Winter gekommen sind, werden von diesem Schadpilz befallen. Sie müssen allerdings...
    Mehltauschnitt durchführen.

    Wer am Apfel weiße, verkrüppelte Triebspitzen hat, dessen Apfel hat echten Mehltau. Das ist recht normal. Triebe die schlecht über den Winter gekommen sind, werden von diesem Schadpilz befallen. Sie müssen allerdings entfernt werden, denn wenn sie weiter wachsen behalten sie die anfälligkeit und auch die daraus folgenden Triebe werden verstärkt befallen. An solchen Trieben entwickelt sich kaum brauchbares Obst. Spritzmittel gegen echten Mehltau (z.B. Ackerschachtelhaltee) helfen auch nicht, da die Pilzpräferenz ja von der Holzreife kommt. nur Herausschneiden hilft langfristig.
    Mehr
    Beitrag wartet auf Freischaltung
    Beitrag wurde veröffentlicht, er ist jetzt im Stream sichtbar.
  • werner hat das Gruppen-Bild aktualisiert
    Beitrag wartet auf Freischaltung
    Beitrag wurde veröffentlicht, er ist jetzt im Stream sichtbar.
  • BEsser als keinen Kopf machen und Probleme. ;-) ...
    1. Thema ansehen
    Beitrag wartet auf Freischaltung
    Beitrag wurde veröffentlicht, er ist jetzt im Stream sichtbar.
Noch keine Aktivität vorhanden.
Fehler beim Laden das Tooltip.