Discussions

Auswahl der "richtigen" Tomatenpflanze(n)
Gelöst Gesperrt Unbeantwortet
Jetzt reifen die ersten Tomaten im Freiland und vielleicht wollt ihr ja selbst Tomatensaatgut nehmen. Damit ihr nur das Saatgut der "besten" Pflanzen weitervermehrt, hier ein paar Tipps, worauf ihr bei der Auswahl achten könnt. Es ist ja immer schön, schon früh reife Tomaten zu haben! Also merkt Euch die Pflanzen (oder schreibt es auf, wenn ihr viele habt), an denen ihr die ersten Früchte ernten konntet. Im Verlauf der weiteren Saison beobachtet mal, welche Pflanzen ihr kontinuierlich beernten konntet, also welche lieferten regelmäßig reife Früchte? Große? Kleine? Ist das Wetter so kühl und feucht wie in diesem Jahr, bekommen die Pflanzen natürlich schneller Krankheiten. Auch darauf solltet ihr achten. Welche Pflanzen werden zuletzt befallen oder welche liefert trotz Krankheit weiter gesunde Früchte? Auch der Gesamteindruck einer Pflanze zählt: Wie ist die Wuchsform insgesamt?
Neben all diesen Eigenschaften zählen natürlich auch andere: Von welcher Pflanze schmecken die Früchte am leckersten? Welche Früchte sehen am hübschesten aus? Wenn ihr eine Sorte erhaltet, müsst ihr Euch bei der Auswahl natürlich am Euch bekannten Sortenbild orientieren. Experimentiert ihr selbst herum, seid ihr bei der Wahl ganz frei.
Ihr merkt schon, hier geht es um jede Menge Superlative. Darum werden bei uns im Samenbau auch die für die weitere Züchtung Auserwählten als "Elitepflanzen" bezeichnet. Die eierlegende Wollmilchsau ist aber selten darunter Eher geht es ums Austarieren aller Eigenschaften und am Ende haben wir vielleicht nicht die in allen Gesichtspunkten beste, aber optimalste Pflanze. Viel Spaß Euch beim genauen Hinschauen und -schmecken!
  • Gefällt
    Gefällt
    Glücklich
    Liebe
    Sauer
    Wow
    Traurig

Teilnehmer

Antworten(3)

Noch keine Antworten zu diesem Beitrag
  1. vor 1 Monat
Akzeptierte Antwort
Danke euch!
  • Gefällt
    Gefällt
    Glücklich
    Liebe
    Sauer
    Wow
    Traurig
0
0
0
0
0
0
  1. vor 1 Monat
Akzeptierte Antwort
Ah! Die ganze Aufbereitung des Saatguts haben wir nicht nochmal beschrieben, weil dazu letzten Oktober an dieser Stelle ein unserer Meinung nach alles gut beschreibendes Video hochgeladen wurde:
https://urbane-gaerten.de/community/gruppen/39-saatgut-und-jungpflanzen/28-discussions/eintrag/254-tomaten-saatgut-gewinnen
Wenn das Saatgut vollständig getrocknet ist, die Samen in eine Papiertüte füllen und dunkel, trocken und kühl (Hauptsache keine ständigen Temperaturschwankungen! Also Gartenlaube: nee!) lagern
  • Gefällt
    Gefällt
    Glücklich
    Liebe
    Sauer
    Wow
    Traurig
  1. vor 1 Monat
Akzeptierte Antwort
Vielen Dank für die Tipps! Wie kann ich denn Tomaten dann am besten vermehren? Was mache ich genau mit den Kernen? Und wie kann ich die dann lagern?
  • Gefällt
    Gefällt
    Glücklich
    Liebe
    Sauer
    Wow
    Traurig
0
0
0
0
0
0
Fehler beim Laden das Tooltip.