NETZWERK-NEWS

Wissenschaftlerinnen der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) haben in Zusammenarbeit mit der Fachhochschule Münster untersucht, was in Gemeinschaftsgärten gelernt wird, wer lernt und wie Lernen stattfindet. Die Ergebnisse zeigen, dass die Gärtner*innen viel voneinander lernen und es nicht nur um gärtnerische Themen geht.
Mehr Informationen:
Pressemitteilung der MLU
Artikel in der Fachzeitschrift "Learning, Culture and Social Interaction" über die Studie (in Englisch)
UGAIN LogoDie anstiftung ist seit Dezember 2017 Forschungspartnerin im EU-Projekt UGAIN (Urban Gardens for the social integration of migrants). Das Ergebnis des Projekts ist eine webbasierte Trainings- und Informations-App, die NGOs, Kommunalverwaltungen und Gemeinschaftsgärten dabei unterstützen möchte, interkulturelle Gartenprojekte auf- und auszubauen.
Im Februar findet in München ein Pilot-Testing der App statt, im April wird die Vorstellung der UGAIN-Ergebnisse Teil des Sommercamps.
Wer nicht in München ist, aber gerne mittesten und Feedback geben möchte, meldet sich bitte bei Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Der neuste Newsletter von UGAIN ist hier zu finden

ugain partner2
Logo UN DekadeDie Vereinten Nationen haben die Jahre 2011 bis 2020 zur UN-Dekade für die biologische Vielfalt erklärt. Im Rahmen des Sonderwettbewerbs „Soziale Natur – Natur für alle“ zeichnet die UN-Dekade vorbildliche Projekte an der Schnittstelle von Natur und sozialen Fragen aus. Es sind schon einige Gemeinschaftsgärten ausgezeichnet worden. Eine Übersicht dazu gibt es hier.
Bewerbungen können noch bis Mitte April 2020 erfolgen, die letzte Jurysitzung ist Mitte Juni 2020. Alle Informationen zu dem Wettbeweb sind hier zu finden


I
SC BildDas Sommercamp (17.-19.04.2020) findet im Kubiz in Berlin-Weißensee statt. Das vorläufige Programm findet ihr hier.
Samstagnachmittag wird es Workshops/Diskussionsrunden und ggf. auch Projektvorstellungen geben. Das Programm dafür erstellen wir aus Euren Beiträgen. Bitte tragt in das Anmeldeformular ein, wenn Ihr Euer Wissen teilen, einen Workshop anbieten, eine Diskussionsrunde anleiten oder ein neues, spannendes Projekt vorstellen wollt. Wir melden uns dann bei Euch und besprechen die weiteren Schritte. 
->hier gehts zur Anmeldung
Organsiation

Am 16. und 17.11.2019 setzen sich die Teilnehmer*innen mit den Strukturen ihrer Gärten auseinander. Im Mittelpunkt des Workshops standen folgende Fragen:
Wie vermeiden wir unproduktive Plena/Gruppentreffen und frustrierende Strukturen?
Wie binden wir regelmäßig Menschen ein, die etwas umsetzen möchten?
Auf welche Weise können wir Wissen niederschwellig und effektiv weitergeben?
Wie schaffen wir es, unsere gemeinsamen Projekte zu einem organischen und funktionierenden Gebilde zu formen, damit das Ganze mehr wird als die Summe seiner Einzelteile?
Der Referent Adrian Vollmer ermöglichte der Gruppe durch theoretische Inputs und Anwendungsübungen eine Reflektion über den Ist-Stand und das Nachdenken über Weiterentwicklungen der Projekt-Strukturen. Die Workshop-Folien findet ihr hier.


Grafik: A.Sina Vollmer