NETZWERK-NEWS

22.01.2021

garden manifest button 200x200Severin Halder ist der neue Experte der Gruppe "Gärten und Politik".  Er ist Geograph und Aktivist. Mitbegründer des Allmende-Kontors und von kollektiv orangotango. Er ist Co-Autor vom Urban-Gardening-Manifest, und "Wissen wuchern lassen", sowie Autor von Gemeinsam die Hände dreckig machen und Farming Maputo. Sein politisch ökologischer Blick auf urbane Gärten ist geprägt durch Erfahrungen in Europa, Lateinamerika und Afrika.
In der Gruppe geht es u.a. um die Frage, welche Ansätze in Kommunen verfolgt werden, um Gemeinschaftsgärten zu unterstützen und welche von unten getragenen Initiativen dazu beitragen, „urbane Gärten als Teil einer lebenswerten, lebendigen und zukunftsfähigen Stadt“ zu verwurzeln.

Severin Halder freut sich auf eure Fragen und Diskussionsbeiträge!

Hier findet ihr die Liste aller Gruppen https://urbane-gaerten.de/community/gruppen#
und hier alle Expert*innen https://urbane-gaerten.de/experten-fuer-gaerten
19.01.2021

Gartenkarten
Gemeinsam eine Karte zu erstellen ermöglicht Gemeinschaftsgärtner*innen aus einem oder mehreren Projekten, ihre Erfahrungen und ihr Wissen zu einem kollektiven Verständnis zu verbinden, indem sie ihre Sichtweisen auf ihren Garten, ihre Stadt oder ihre Region zusammentragen. Kartieren kann außerdem nützlich sein, um sich in und um Gemeinschaftsgärten zu organisieren, zu vernetzen, stadtpolitische Strategien oder einen fiktiven Garten zu entwerfen. Paul Schweizer und Severin Halder vom kollektiv orangotango stellen in einem Webinar die wichtigsten Prinzipien der kritischen Kartographie vor und zeigen verschiedene Kartierungsmethoden und Materialien, die für Gärtner*innen hilfreich sein können. Teil des Webinars ist auch das gemeinsame Ausprobieren einer Online-Kartierungsmethode.


Das Webinar (Videomitschnitt und Folien) ist hier zu finden (Im Inhaltsverzeichnis auf das Webinar klicken).
Weitere Informationen zum Thema gibt es auf der Website vom kollektiv organgotango.
08.01.2021

Bildschirmfoto 2020 10 05 um 11.47.01Ca. einmal im Monat stellen wir in dieser Rubrik die neuen Gemeinschaftsgärten in unserem Netzwerk vor.
Das Gärtnern schafft einen Rahmen für städtische Naturerfahrung, für Selbermachen, für Begegnung und Gemeinschaft und ermöglicht auch weitergehendes Engagement für den Stadtteil. Brachen werden entmüllt und bepflanzt, praktische Lernorte für Kinder entstehen, und neue Impulse für Kulturen der Teilhabe bereichern das Zusammenleben.

Wenn Ihr gerade einen neuen Gemeinschaftsgarten startet oder sich einer in Eurer Nachbarschaft gründet oder Ihr in einem aktiv seid, der noch nicht bei uns im Netzwerk ist, dann freuen wir uns darüber, wenn Ihr hier Infos über das Projekt eintragt.

Neue Gemeinschaftsgärten im Dezember 2020


Weikersheim
ZAMwachsen

Eine bunt gemischte Gruppe gärtnert in Terrassen- und Hochbeeten. Das Miteinander wird großgeschrieben. Workshops, gemeinsames Kochen und vielfältige Aktionen ergänzen das Gärtnern.
 

Bochum
LutGar der Gemeinschaftsgarten am LutherLab

Der LutherLAB e.V. entwickelt für die entwidmete Lutherkirche eine Nachnutzung als Stadtteilzentrum. Im Außenbereich ist ein Gemeinschaftsgarten entstanden, in dem ein Lehmofen zum gemeinsamen Backen und Dörren einlädt.

Website: https://www.lutherlab.de/ag/

Essen
Interkultureller Gemeinschaftsgarten VIERland

Auf dem Grundstück der Dreifaltigkeitskirche in Essen-Borbeck ist ein Interkultureller Gemeinschaftsgarten entstanden. Das Motto des Gartens lautet: „Gemeinsam gärtnern, dabei ins Gespräch kommen und zusammen etwas Positives für den Stadtteil tun“.

Website: https://www.vossgaetters-muehle.de/offene-angebote/gemeinschaftsgarten
  

Braunschweig
Gemeinschaftsgarten Lebendiges Haus und Hochbeetgarten am KIQ

Der Ludwigsgarten ist ein inklusiver Garten für Alle. Der Gemeinschaftsgarten hat das Ziel, eine Plattform für nachhaltige grüne und soziale Ideen sein. Dazu zählen Fahrradmobilität, kulturelle Angebote und natürlich das gemeinschaftliche Gärtnern. .

Website: https://www.facebook.com/LudwigsgartenBraunschweig
  

Weyarn
Gemeinschaftsgarten Klosteranger

Seit 2017 gibt es den Arbeitskreis „Gemeinschaftliches Garteln in Weyarn“. Gemeinschaftsgarten und Streuobstwiese sind auf dem Klosteranger entstanden und liegen in einem Neubaugebiet. Für die Gruppe ist der gemeinsame Garten als grüner Raum der Begegnung und der Vielfalt zu einem Teil des gesellschaftlichen Wandels geworden. 

Website: http://gemeinsam-garteln-weyarn.de/
 

Dresden
tuuwi Gemeinschaftsgarten

Der Gemeinschaftsgarten ist Teil der Umweltinitiative der Technischen Universität Dresden. Ein Schwerpunkt der Gruppe sind Kräuter, doch werden auch Gemüse und Obst gemeinschaftlich angebaut.

Website: https://tuuwi.de/was-wir-machen/garten/
 

Neu geplante Gemeinschaftsgärten:

Interkultureller urbaner Garten Neumarkt in der Oberpfalz

Elbgarten Wittenberge
16.12.2020

Urbane WaldgärtenWaldgärten können mit ihren vielfältigen ökologischen Funktionen auch eine neue Form von Gemeinschaftsgärten in Städten sein. Doch was ist ein Waldgarten, welche Flächen eignen sich und welchen Beitrag können Waldgärten in Städten leisten? Dr. Jennifer Schulz erklärt in einem Webinar die Grundzüge des Aufbaus von Waldgärten und deren ökologischen und klimatischen Vorteile. Sie erläutert Rahmenbedingungen und Schritte zu Aufbau und Etablierung von (Gemeinschafts-)Waldgärten in Städten.

Das Webinar (Videomitschnitt und Folien) ist hier zu finden.
Weitere Informationen zum Thema gibt es auf der Website des Forschungsprojekts „Urbane Waldgärten
  1.   3 Kommentar
  Michael Felstau — In der Diskussion angesprochen bzw. gestreift wurde auch noch das Konzept des "Tiny Forrest", das man auch im Sinne eines Waldgartens entwickeln könnte. Hier geht es um natürliche Sukzession einer potentiell natürlichen Vegetation also der gezielten Verwilderung: https://www.afforestt.com/methodology Zur Person des Erfinders der Idee des Biologen Akira Miyawaki aus Japan https://www.zobodat.at/pdf/Ber-Reinh-Tuexen-Ges_7_0017-0027.pdf https://www.deutschlandfunknova.de/beitrag/tiny-forest-mit-dem-miniwald-fuer-mehr-vielfalt Eine Idee die auch Kü......
  Michael Felstau — Und dann habe ich noch diese Stiftung gefunden, die ein anders benanntes, ähnliches Konzept ausgearbeitet haben und zur Verfügung stellen: https://www.ewilpa.net/essbare-wildpflanzenparks.html Bei der Gestaltung von Essbare­Wildpflanzen­Parks werden krautig wachsende Wildpflanzen, Stauden, Sträucher und Bäume gepflanzt, um diese dann kontrolliert verwildern zu lassen. Die Parks sind je nach den örtlichen Gegebenheiten möglichst vielfältig angelegt: Baumhaine und Hecken, Wiesen, Beeren- und Kräutergärten, Streuobstwiesen, Brachflächen und Feuchtge......
  Michael Felstau — Gerade noch eine schöne Seite zum Thema gefunden: https://scottishforestgarden.wordpress.com/...
03.12.2020

Bildschirmfoto 2020 10 05 um 11.47.01Ca. einmal im Monat stellen wir in dieser Rubrik die neuen Gemeinschaftsgärten in unserem Netzwerk vor.
Das Gärtnern schafft einen Rahmen für städtische Naturerfahrung, für Selbermachen, für Begegnung und Gemeinschaft und ermöglicht auch weitergehendes Engagement für den Stadtteil. Brachen werden entmüllt und bepflanzt, praktische Lernorte für Kinder entstehen, und neue Impulse für Kulturen der Teilhabe bereichern das Zusammenleben.

Wenn Ihr gerade einen neuen Gemeinschaftsgarten startet oder sich einer in Eurer Nachbarschaft gründet oder Ihr in einem aktiv seid, der noch nicht bei uns im Netzwerk ist, dann freuen wir uns darüber, wenn Ihr hier Infos über das Projekt eintragt.

Neue Gemeinschaftsgärten im November 2020


Weimar
Campus.Garten

Der Campus Garten befindet sich auf dem Gelände der Bauhaus-Universität Weimar und wurde im Kontext der Uni stark diskutiert. Die Gruppe versteht ihn als eine laute Forderung nach Klimagerechtigkeit.
 

Göttingen
Offener Nachbarschaftsgarten am Helmsgrund

Der neue offene Nachbarschafsgarten in Göttingen befindet sich am Waldrand und hat eine 10.000m² große Fläche. Diese wird nach und nach von der wachsenden Gruppe gärtnerisch erschlossen.

Website: https://helmsgrund.goettingen-im-wandel.de

Hof
Internationaler Garten des IMFZ

Den Garten des Internationalen Mädchen- und Frauenzentrums gibt es seit 2011. Die Gärtner*innen können in einem großen Gemeinschaftsbeet in eigenen Parzellen gärtnern. Die Gruppe beteiligt sich an verschiedenen Veranstaltungen, wie z.B. dem Weltkindertag und lädt die Nachbarschaft zu Gartenfesten ein.
  

Siegen
Gemeinschaftsgarten Lebendiges Haus und Hochbeetgarten am KIQ

Die Initiative "Siegen isst bunt" hat zwei Gemeinschaftsgärten aufgebaut. Der Gemeinschaftsgarten "Lebendiges Haus" ist Treffpunkt einer offenen, bunten Gruppe von Gartenbegeisterten und für Vereine und Initiativen wie Foodsharing, Greenpeace, dem "Offenen Klimabündnis" und Transition Siegen.
Der Hochbeetgarten ist in diesem Sommer entstanden und befindet sich auf dem Gelände des KulturIntegrationQuartiers. Die Hochbeete, eins davon ein Kinderbeet, befinden sich im Innenhof des Gebäudes.

Website: https://www.facebook.com/Siegen-isst-bunt-105395061004967
  

Kempen
urban gardening

Der Gemeinschaftsgarten "urban gardening" ist ein Quartiersprojekt im Kempener Stadtteil Hagelkreuz. Das Gartenprojekt ist eine Kooperation von u.a. Bürgerverein, NABU und dem Quartiersmanagement und wird von einer Gruppe Kempener*innen organisiert.

Website: https://unser-quartier.de/hagelkreuz/gemeinschaftliches-gaertnern/
 

Eberswalde
Campusgarten Hochschule für Nachhaltige Entwicklung

Der Campusgarten besteht aus zwei Flächen und ist auf beiden Campis (Waldcampus und Stadtcampus) der Hochschule zu finden. Die Gruppe besteht aus Studierenden und weiteren Interessierten.

Website: https://www.hnee.de/de/Studium/Campus-Leben/Aktive-Gruppen/Campusgarten/Campusgarten-Eine-grne-Vision-E7777.htm
 

Neu geplante Gemeinschaftsgärten:

Einsteingarten am Brauhausberg, Potsdam

Unser schöner Gemeinschaftsgarten, Tönning (Schleswig Holstein)

Gemeinschaftsgarten Friedrichshagen, Berlin-Köpenick

Stadtgarten Glaucha, Halle

Gemeinschaftsgarten Gundermann & Kinder, Wetter (Ruhr)
  1.   1 Kommentar
  Werner Stickler — Schön, dass es immer mehr Gemeinschaftsgärten gibt....